Weihnachtsmärkte in Köln

von | Dez 14, 2014 | Köln, Reisen

Heute wird es Zeit für einen ausführlichen Post voller weihnachtlicher Inspiration und den Weihnachtsmärkten in Köln. Ich habe euch einen Guide zu den Weihnachtsmärkten in Köln zusammengestellt. Denn Köln hat wahre Schmuckstücke zu bieten, die sehr stimmungsvoll sind. Deswegen ist es kein Wunder, dass in der Weihnachtszeit noch mehr Touristen unterwegs sind. Ein Trip nach Köln lohnt sich in jedem Fall. Ich möchte euch heute zeigen warum und stelle euch alle Weihnachtsmärkte in Köln vor:

Der große Adventsguide: Weihnachtsmärkte in Köln

Die Domstadt in der Adventszeit

Ich habe mich in meinem ersten Jahr in Köln vorallem im Advent in meine neue Heimatstadt verliebt. Die Stimmung ist einfach ganz besonders und das spürt man auf jedem Weihnachtsmarkt in der Stadt. Jeder hat seinen ganz eigenen Charme. Auf der Karte habe ich euch alle Weihnachtsmärkte in der Stadt eingezeichnet. So könnt ihr euch sofort einen Überblick machen. Ich kann euch sagen, dass die Anbindung in Köln sehr gut ist und ihr mit der Bahn wunderbar zwischen den Weihnachtsmärkten hin und her fahren könnt.

Stadtkarte mit Markierungen

Weihnachtsmarkt am Dom

Gerade erst titelte der Kölner Stadtanzeiger, dass dieser Weihnachtsmarkt der Beliebteste in Deutschland sei. Kein Wunder, diese Kulisse ist einfach nicht zu toppen! Von einem hohen Tannenbaum aus ist ein Lichternetz über den Weihnachtsmarkt gespannt. Wenn ich hindurch nach oben zum Dom blicke, bin ich immer wieder beeindruckt. Am Wochenende ist der Weihnachtsmarkt sehr voll, aber ich finde, dass es sich trotzdem lohnt. Für mich ist es der schönste Weihnachtsmarkt in Köln. Da es aber auch der Meistbesuchte ist,  sind die Preise teilweise etwas höher als auf anderen Märkten in der Stadt. Der Glühwein hat aber fast überall den selben Preis.

Bunte Lichter am Heumarkt

Funkeln am Heumarkt

Weihnachtsmarkt Heumarkt/ Alter Markt

Der Heinzelmännchen-Weihnachtsmarkt erstreckt sich vom Alten Markt bis zum Heumarkt und liegt also mitten in der schönen Kölner Altstadt. Passend zum Motto sehen die Stände rustikal aus und sie sind nach den Zünften sortiert. Wie schon im letzten Jahr ist die Schlittschuhbahn das Highlight des Weihnachtsmarktes. Die Eisbahn wird übrigens bis zum 6.1.2015 geöffnet sein, der Weihnachtsmarkt wie die Anderen nur bis zum 23.12.2014.

Markt der Engel Neumarkt

Wenn man über diesen Weihnachtsmarkt geht, ist der Blick nach oben atemberaubend. Hundert Sterne leuchten in den Bäumen am Neumarkt. Ich freue mich jedes Mal, wenn ich abends dort bin und diesen Anblick genießen kann. Der Neumarkt liegt zwischen zwei der großen Shoppingstraßen, nämlich der Schildergasse und der Ehrenstraße. Deswegen ist dort auch immer viel los, aber es nicht ganz so viel Trubel wie am Dom. Mein Tipp ist der Domwaffel-Stand. Diese Waffeln gibt es im Café Riese in der Schildergasse und wie der Name sagt, haben sie die Form des Kölner Wahrzeichens. An diesem Stand kostet eine Waffel mit Puderzucker nur 3,50.

Hafenweihnachtsmarkt

Hier wurde die Location – also der Hafen – wunderschön ins Konzept des Weihnachtsmarktes eingebaut. Es gibt viele thematisch passende Stände und viele Leckereien. Ich esse den Flammlachs besonders gerne. Ein großes Piratenschiff bildet den Mittelpunkt und dort trinkt man doch besonders gern seinen Glühwein. Hier trifft man auch „echte“ Piraten in tollen Kostümen. Traditionell hat der Weihnachtsmarkt schon früher geöffnet als die Anderen.

 

Markt der Engel

Weihnachtsmarkt am Neumarkt

Blick auf den Dom am Alten Markt

Weihnachtsstimmung am Alten Markt

 

Weihnachtsmarkt am Rudolfsplatz

Das Thema des Weihnachtsmarktes sind Märchen. Besonders Familien mit Kindern genießen hier die Weihnachtsstimmung. Es ist weniger Treiben als auf den größeren Märkten und das ist in einer Großstadt  doch auch mal sehr angenehm oder?

Christmas Avenue

Köln ist bunt und tolerant. Diesen Ruf hat Köln schon lange und genauso erlebe ich die Stadt jeden Tag. Dieser schwul-lesbische Weihnachtsmarkt ist der beste Beweis dafür. Die Büdchen sind alle pink oder lila und der Markt ist einfach farbenfroh. Die Stimmung und die Atmosphäre sind super. Ich kann euch nur empfehlen, auch diesen kleinen Weihnachtsmarkt direkt am Rudolfsplatz zu besuchen.

Weihnachtsmarkt im Stadtgarten

Dieser Weihnachtsmarkt ist der Einzige, auf dem ich noch nicht war. Das will ich aber nächste Woche nachholen. Viele Einheimische sagen, es sei der schönste Weihnachtsmarkt in Köln. Ich werde euch also noch berichten. Mit rund 80 Ständen ist der Weihnachtsmarkt nicht so groß wie die Anderen. So wie ich gehört habe, kann man hier besonders schöne und ausgefallene Dinge kaufen.

 

Ich hoffe, dass euch dieser Guide Spaß macht und ihr den ein oder andere Tipp nutzen könnt.

Genießt den dritten Adventssonntag,

eure Julia.