Vorweihnachtliches Rezept mit Zimt: Cookie Dough Milkshake

von | Nov 14, 2016 | Essen, Rezepte

Ich liebe Ben & Jerry’s Eis – mein absoluter Favorit ist die Sorte Cookie Dough. Das Eis erfreut sich großer Beliebtheit und deswegen habe ich mich am perfekten Cookie Dough Milkshake versucht. Es brauchte tatsächlich ein paar Versuchen, bis ich die richtige Mischung gefunden hatte, aber jetzt könnte ich meine Variante des B&J Cookie Dough Milkshake jeden Tag trinken, weil sie so lecker schmeckt. Übrigens habe ich den Milkshake mit der Biogewürz-Mischung Aladins Kaffeegewürz von Sonnentor verfeinert. Ein echter Geheimtipp, den ich fast jeden Morgen in meinen Kaffee mische – dazu aber gleich mehr:

Vorweihnachtliches Rezept mit Zimt: Cookie Dough Milkshake
Ihr braucht für 2 Gläser Cookie Dough Milkshake:

Einen Standmixer (ich nutze den Vitamix S30), 3 große Löffel Ben & Jerry’s Cookie Dough Eis, 350ml Milch, einen Schuss Sprühsahne und Sonnentor Bio-Gewürzmischung Aladins Kaffeegewürz.

Wenn ihr euren Milkshake gerne richtig kalt trinkt, solltet ihr auch Eis in den Mixer geben. Mein Standmixer kann das Eis crushen, deswegen gebe ich es als erstes hinein. Übrigens habe ich über den Mixer schon eine Review mit einem fruchtigen Smoothie-Rezept geschrieben. Ich bin immer noch begeistert von der Power des Geräts und würde es nicht mehr eintauschen wollen.

Vorweihnachtliches Rezept mit Zimt: Cookie Dough Milkshake

Sonnentor Aladins Kaffeegewürz

Als ich im Sommer Sonnentor in Österreich besucht habe, durfte ich viele Produkte des Sortiments kennenlernen. Einige stehen jetzt in meiner Küche und ich nutze sie regelmäßig. Dazu gehört die tolle Bio-Gewürz-Mischung Aladins Kaffeegewürz. Diese Mischung macht sich super gut in Desserts und deswegen auch in Milkshakes. Sie besteht aus: Kardamom, Ceylon-Zimt, Cassia-Zimz. Ingwer, Piment, Nelken, Vanillepulver und Macis. Ihr merkt es schon: Das sind die perfekten Zutaten für jede weihnachtliche Leckerei. Und weil ich schon in Weihnachtsstimmung bin, musste ich den Cookie Dough Milkshake ungebedint damit verfeinern.

So gehts:

Wenn ihr den Milkshake möglichst kalt trinken wollt, dürft ihr das Eis nicht vergessen. Ich crushe Eiswürfel mit dem Mixer auf höchster Stufe. Danach folgen die übrigen Zutaten: Je mehr Eis ihr nimmt, desto mehr schmeckt ihr natürlich den typischen Geschmack des Eis. Ich nutze für meine Milkshakes entweder laktosefreie Milch oder Mandelmilch. Die Zweite passt super in diese Version, hat aber deutlich mehr Eigengeschmack.  Neben einem Schuss von der Bio-Gewürzmischung, braucht der Milkshake auch Schlagsahne. Dadurch bekommt er eine schöne, feste Konsistenz und man kann ihn gut mit dem Aladins Kaffeegewürz bestäuben.

Noch mehr Tipps

Natürlich konnte ich nicht darauf verzichten, den Cookie Dough Milkshake schön herzurichten. Dazu benutze ich am liebsten meine Maison Jars mit Henkel. Ich habe sie vor Jahren bei Westwing gekauft, damals wohnte ich noch zuhause und stellte sie bereit für meine erste eigene Wohnung. Wie die Zeit vergeht! Ich persönlich finde den Milkshake auch super für Gäste. Dann würde ich ihn mit einer Zimtstange dekorieren und mit kleinen Schälchen servieren. So kann man den Shake noch nachwürzen, wenn man will. Die kleinen Schälchen in Form eines Stern gibt es übrigens aktuell bei Depot.

Ich hoffe, dass euch meine Fotos inspirieren können, den Cookie Dough Milkshake auszuprobieren. Übrigens überlege ich, ob ich in diesem Jahr auch die Cookie Dough Kekse ausprobieren soll. Das Rezept steht schon lange auf meiner To-Do-Liste und diese Kekse sollen göttlich schmecken. Wer hat sie schon getestet?

Wenn ihr Ben & Jerry’s genauso mögt wie ich? Was ist eure Lieblingssorte?

Eure Julia