An kalten Tagen gibt es nichts besseres als Zeit zuhause zu verbringen. In den eigenen Vier-Wänden kann man es sich so schön gemütlich machen – am besten mit einem leckeren Tee oder Punsch. Seit dem letzten Jahr findet ihr hier schon mein liebstes Punsch-Rezept in der alkoholfreien Variante. Jetzt ist aber an der Zeit für die deutlich wärmendere Variante mit Amaretto. Ich muss zugeben, dass mir selten ein Punsch so gut gelungen ist wie diese Variante. Deswegen muss ich das Rezept für meinen Granatapfel Punsch mit Amaretto teilen und hoffe, dass er euch genauso gut schmeckt:

Für die kalten Tage: Weihnachtlicher Granatapfel Punch
Für die kalten Tage: Weihnachtlicher Granatapfel Punch

Adventszeit: Mach’s dir gemütlich

Tatsächlich sieht es in meiner Wohnung schon verdächtig nach Weihnachten aus. Ich habe die Deko aus dem Keller befreit und in jedem Zimmer verteilt – bald werde ich euch ein kleines Interior Update geben. In jedem Fall freue ich mich riesig auf die kommenden Wochen. Die Weihnachtsmärkte in Köln öffnen schon ganz bald und ich freue mich schon auf den ersten Glühwein des Jahres. Tatsächlich habe ich schon das erste Weihnachtsgeschenk gekauft. SO früh war ich wirklich noch nie – eine echte Premiere.

Für die kalten Tage: Weihnachtlicher Granatapfel Punch

So gelingt der Granatapfel Punsch mit Amaretto

Wie schon beim letzten Punsch-Rezept wurde ich von Rauch* unterstützt und setze auf die happy day Säfte. Dieses Mal habe ich natürlich den Granatapfel-Saft und zusätzlich auch die Sorte Cranberry verwendet. Beide Säfte sind natürlich wahre Vitamin C Bomben und gerade im Winter super.

Ihr braucht für 2 Tassen

400ml happy day Cranberry-Saft, 200ml happy day Granatapfel-Saft, 50ml Amaretto, 80g Zucker, 1 Vanilleschote, 1 Bio-Orange
1 Vanilleschote und Deko nach Belieben.

Für die kalten Tage: Weihnachtlicher Granatapfel Punch

So gelingt der Granatapfel Punsch

Es ist super einfach: Ihr müsst das Vanillemark aus der Schote herauskratzen. Die Orangenschale sorgt für einen feinherben Geschmack. Deswegen schält einen Teil in einer dünne Spirale ab. Die Säfte und der Amaretto werden in einen Topf gegeben, die übrigen Zutaten kommen dazu. Erhitzt die Mischung langsam bis sie schön heiß ist. Vor dem Servieren entferne ich die Orangenschale und dekoriere stattdessen mit einer dünnen Orangenscheibe.

Für die kalten Tage: Weihnachtlicher Granatapfel Punch Für die kalten Tage: Weihnachtlicher Granatapfel PunchFür die kalten Tage: Weihnachtlicher Granatapfel Punch Für die kalten Tage: Weihnachtlicher Granatapfel Punch

Die Deko

Ich hoffe, dass euch meine Fotos vom Granatapfel Punsch gefallen. Wenn es in Richtung Weihnachten geht, macht es mir besonders viel Spaß meine Arrangements richtig in Szene zu setzen. Dafür habe ich in den unterschiedlichsten Läden neue Deko gesucht und auch gefunden. Besonders gerne mag ich das rote Tablet, es war sogar auf unter 5 Euro reduziert.

Für die kalten Tage: Weihnachtlicher Granatapfel Punch

Was mögt ihr an der Weihnachtszeit am liebsten? Habt ihr ein Rezept, was ihr gerne mit mir teilen wollt? Dann verlinkt es gerne in den Kommentaren.
Eure Julia

 

 

*Dieser Beitrag entstand in freundlicher Zusammenarbeit mit Rauch. Vielen Dank.