Foodguide Milano - Diese Restaurants & Cafés darfst du nicht verpassen!

Foodguide Milano – Diese Restaurants & Cafés darfst du nicht verpassen!

von | Apr 29, 2017 | Europa, Reisen

Das italienische Lebensgefühl ist etwas ganze Besonderes und deswegen möchte ich euch die besten Tipps für Restaurants und Cafés in Mailand verraten! Ich habe in Mailand traditionelle italienische Restaurants, hippe Cafés und Hotspots zum Frühstücken besucht. Aus meinen beiden Reisen wird jetzt dieser Foodguide Milano und ich hoffe, dass es bald einen zweiten Teil davon geben wird, wenn es mich wieder in die Modemetropole verschlägt.

Tipp 1: Cioccolati Italiani

Eigentlich steht in jedem Reiseführer, dass man Restaurants und Cafés direkt am Dom meiden sollte. Das stimmt wahrscheinlich in vielen Fällen, jedoch nicht immer. In den Seitenstraßen findet man tolle kleine Restaurants und in der Via S. Raffaele, direkt an der Ecke am Dom, befindet sich meine liebste Eisdiele. Es handelt sich um eine Kette, die es mehrfach in Mailand gibt. Ich bin mir sicher, dass ihr den Schriftzug „Cioccolati Italiani“ schon gesehen habt. Das Eis ist nicht günstig, aber sein Geld wert. Auch die Wartezeit lohnt sich und ich habe Cioccolati Italiani noch nie ohne Schlange vor der Tür gesehen. Mein Tipp: Es gibt tolle Kaffee Varianten, wie Chocolate Affagato und die Temaki (=Crepe in einer Waffel), die ihr auf den Fotos seht:

Adresse: Via Edmondo de Amicis, 25 / Via Nerino, 11 / Via S. Raffaele, 4.

Foodguide Milano - Diese Restaurants & Cafés darfst du nicht verpassen!

Tipp 2: Essen auf der Terrasse vom La Rinascente

Bisher habe ich bei jeder Reise nach Mailand mehr als einmal den Ausblick von der Terrasse des Kaufhauses La Rinascente auf den Dom genossen. Auch in diesem Fall könnte man denken, dass das Essen nur halb so gut ist wie der Ausblick. Aber nein, das kann ich nicht bestätigen, deswegen empfehle ich euch entweder Obicà oder Il Bar. Besonders Obicà ist meist sehr voll, aber wenn man kurz wartet, lässt sich meist ein Tisch finden. Drinnen hat man auch einen schönen Blick auf den Dom, die Terasse ist jedoch unschlagbar. Ich würde euch empfehlen, nicht zu den typischen Essenszeiten zu kommen oder den Ausblick am Abend mit dem Drink zu genießen. Mein Extra-Tipp: Obicà ist eine Kette und vorallem für die leckere Pizza bekannt. In Mailand gibt es in der Via Mercato und im Flughafen Malpenso noch ein Restaurant. 

Adresse: Piazza del Duomo

Tipp 3: Panini Durini

Ihr wollt ein leckeres Avocado-Brot? Dann müsst ihr zu Panini Durini. Wieder eine Kette, jedoch gibt es kleine Filialen ohne Avocado-Brot – Achtung! Die Kette wurde im Jahr 2011 gegründet und das Konzept war so erfolgreich, dass es inzwischen 14 Filialen gibt – wenn ich mich nicht verzählt habe. Damit gibt es in jedem Stadtteil ein Panini Durini und ich finde es super, um dort eine kurze Pause mit einem guten Kaffee zu machen. Auf den Fotos steht ihr übrigens das Panini Durini in Brera, einem der schönsten Stadtteile. Extra-Tipp: Wenn ihr das Frühstück im Hotel nicht buchen wollt, weil es euch zu teuer ist: Panini Durini ist eine super Alternative. 

Adresse: Via Mengoni, 4 / Via Orefici, 5 / Via Mercato, 24 / Corsa Magenta, 31 / Via Leopardi, 7 / Via Durini, 26 / Largo Donegani, 3 / Via  Della Moscova, 52 / Corso di Porta Vittoria, 46 / Via Bocconi, 5 / Via Spallanzani 7 / Piazza Gae Aulenti, 4 / Via Buonnarroti, 7

Tipp 4: Mint Garden Café

Das Mint Garden Café wirkt wie aus einer anderen Zeit. Wenn man draußen auf der Straße sitzt, kann man das typisch italienische Großstadtflair genießen. Drinnen sieht es jedoch ganz anders aus. Ohne die modernen Interior-Elemente würde es wie ein Rückzugsort für Künstler aus einem anderen Jahrtausend wirken. Von der Decke hängen getrocknete Blumensträuße – in der Toilette wird man von oben fast von der Masse der Sträuße erschlagen. Das Frühstück ist sehr lecker und preislich absolut in Ordnung. Mein Tipp: Für mich bisher das schönste Café in Mailand!

Adresse: Via Felice Casati, 12

Tipp 5: Spontini

Lange Schlagen zu fast jeder Uhrzeit – das ist Spontini. Die Wartezeit hat aber eine gute Begründung, denn die Pizza schmeckt göttlich! Im Menü erhält mein ein großes Stückpizza (siehe Foto) und ein Getränk für ca. 5 Euro. Ich werde locker davon satt. Man kann entweder drinnen essen oder nimmt die Pizza mit nach draußen. Ich war bisher immer bei Spontini direkt am Dom und habe die das Stück Pizza dort in der Sonne genossen. Extra-Tipp: Die meisten Filialen haben bis 1 Uhr nachts geöffnet – der perfekte Mitternachtssnack für alle, die im Urlaub nicht auf Kalorien achten. 

Adresse: Piazza Cinque Giornate, 6 / Via Santa Redegonda, 11 / Via Gaspare Spontini, 4 / Via Santa Redegonda, 11 / Via Dogana, 3 /  Piazza Duca d’Aosta, 8 / Via Vigevano, 1

Foodguide Milano - Diese Restaurants & Cafés darfst du nicht verpassen!

Tipp 6: Pavé

Dieses Café würde nicht nur nach Mailand, sondern auch nach New York City passen. Die Einrichtung ist eine Mischung aus rustikal und industriell. Achtung: Es gibt übrigens auch eine Pavé Eisdiele – verwechselt die Adresse nicht. Ich mag das Café so gerne, weil es einen spannenden Charme hat. Die quirlige Mischung der Besucher macht einen großen Teil dieses Charmes aus. Die Törtchen sind übrigens etwas teurer, aber es lohnt sich trotzdem. Extra-Tipp: In den Straßen rund ums Pavé kann man gut shoppen. 

Adresse: Via Felice Casati, 27

Tipp 7: Vasiniko

Zum Schluss darf ein klassisches, italienisches Restaurant nicht fehlen. Ich empfehle: Vasiniko. Das Viertel rund um die Porta Nuova ist perfekt um das Mailänder Nachtleben zu erleben. Es ist immer viel los und es gibt unglaubliche viel Bars. Hier erlebt man Mailand in vollen Zügen. Vasiniko überzeugt durch ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Extra-Tipp: Ich empfehle euch die Pasta mit Meeresfrüchten. 

Adresse: Via Felice Casati, 27

Mailand ist immer eine Reise wert und ich würde allzu gerne wieder einige Tage dort verbringen. Auf Des Belles Choses habe ich schon einige Male über die Modemetropole geschrieben, stöbert einfach und entdeckt noch mehr Facetten dieser schönen Stadt. Wenn ihr schon in Mailand ward und weitere tolle Hotspots kennt, könnt ihr sie mir gerne in den Kommentaren verraten. Ich würde mich sehr freuen.

Ich hoffe, dass euch meine Restaurant & Café Tipps bei der Planung eurer nächsten Reise nach Mailand helfen.

 

Eure Julia

 

Mehr Fotos aus Mailand: