Entdecke die Tulpenblüte in Holland – Der Keukenhof in Lisse

von | Mai 5, 2017 | Europa, Reisen

 

Direkt zu Anfang: Der Keukenhof ist eine riesige Parkanlage voller Blumen – vor allem Tulpen –  in Südholland. In den Frühlingsmonaten ist die Tulpenblüte in Holland ein echtes Erlebnis, welches man unbedingt mit einem Besuch im Keukenhof verbinden sollte. In diesem Jahr könnt ihr euren Ausflug bis zum 21.05. einplanen, denn dann endet das Spektakel rund um den Keukenhof. Ich habe die so bekannte Tulpenregion in Holland an Ostern erkundet und verrate euch, wieso ihr die Tulpenblüte in Holland nicht verpassen dürft:

Planung des Ausflugs zur Tulpenblüte in Holland

Holland ist weltweit bekannt für seine wunderschönen, bunten Tulpen. Die blühenden Tulpenfelder sind ein echter Touristenmagnet, was ich nur zu gut verstehen kann. Die bunten Felder sind unglaublich beeindruckend in dieser Masse und ein traumhaftes Fotomotiv. Die übliche Blütezeit der Tulpen liegt zwischen Mitte April und Mitte Mai. Damit habt ihr jetzt noch gute Chancen, die Tulpen zu bewundern. Jedoch hängt die Blütezeit auch sehr von den aktuellen Wetterbedingungen ab. Der beste Tipp, wenn ihr nicht nur den Keukenhof besuche, sondern auch die blühenden Felder sehen wollt, ist das Bloemenradar. Hier werden die blühenden Tulpenfelder auf einer Karte angezeigt, größtenteils sogar mit aktuellen Fotos. So könnt ihr eure Route perfekt planen.

 

Wissenswertes zur Tulpenblüte

Wusstet ihr, dass die Tulpenzwiebeln von Holland aus in die gesamte Welt exportiert werden? Am Ende der Tulpensaison, meist Ende Mai, werden die Blüten einfach abgemäht. So wandert die ganze Kraft der Pflanze in die Zwiebel. Erst im Sommer werden die Zwiebeln dann aus der Erde geholt. Sie müssen gereinigt und getrocknet werden. Im Spätsommer werden die Zwiebeln verkauft um im Herbst wieder gepflanzt zu werden. Im Frühling stehen die Tulpen dann wieder in voller Pracht. In Holland gibt es in bestimmten Regionen fast überall Tulpenfelder. Die bekannteste und besonders bunte Region ist jedoch südlich von Amsterdam bei Leiden, Haarlem und Noordwijk. Wir waren in Leiden und alle Fotos der Tulpenfelder sind dort entstanden.

Meine Meinung zum Keukenhof und ob sich der Besuch lohnt

Der Keukenhof ist 32 Hektar groß und wird in der nur so kurzen Öffnungszeit von knapp 1 Million Menschen besucht! Das merkt man natürlich, denn der Park ist immer sehr gut besucht. An Ostern war er natürlich besonders voll, aber man liest überall, dass das die Menschenmassen üblich seien. Wenn ihr die Chance habt, einen Ausflug unter der Woche zu machen, würde ich diese Variante bevorzugen.

Übrigens steht der Keukenhof in jedem Jahr unter einem anderen Motto. Im Jahr 2017 ist das Motto Dutch Design. Sehr interessant finde ich, dass der Park Rollstuhl geeignet ist. Außerdem gibt es viele Möglichkeiten um eine Pause einzulegen; auch einige Essensstände. Das mag das Bild zwar etwas stören, ist aber praktisch. Die Masse an Tulpen und Blumen ist in unterschiedlichen Formen angelegt. Das fand ich teilweise etwas schade, denn ich hätte gerne mehr natürliche Formen gesehen. Der Park ist an sich ist das komplette Gegenteil zu den Tulpenfeldern. Wieso? Ich erzähle es euch im Abschnitt „Tulpenfelder“.

 

Eintritt & Öffnungszeiten

  • 23. März bis zum 21. Mai 2017
  • Öffnungszeiten: Täglich von 8 bis 19.30 Uhr
  • Die Kasse schließt jedoch bereits um 18 Uhr.
  • 16 Euro Eintritt für Erwachsene & Kinder ab 12 Jahren
  • 8 Euro für Kinder von 4 bis 11 Jahren 8,- Euro
  • 6 Euro für einen Parkplatz direkt am Park

Die Tulpenfelder : Do’s & Don’t’s

Wenn man sich die Felder anschaut, findet man sogar Tulpenfelder ganz ohne Touristen. An anderen Hotspots ist viel los und man findet kaum einen Parkplatz. Wir haben darauf geachtet, ob am Feld ein „Betreten verboten“ Schild steht. Diese Felder sind nun mal Tabu. Wir haben die Felder mit vielen Menschen jedoch auch gemieden, um meine Fotos zu machen und sind an den eher kleineren Feldern spaziert.

 

Ich hoffe, dass euch meine Fotos gefallen und euch zu einem spontanem Ausflug zur Tulpenblüte in Holland inspirieren.

Julia