Erfrischende Rezeptideen – Fruchtige Popsicles Selbermachen

von | Jun 26, 2017 | Essen, Lifestyle, Rezepte

WERBUNG – Endlich Sommer: Ich habe die heißen Temperaturen der letzten Woche durch meine Reise auf die Malediven dafür in Deutschland übersprungen, aber trotzdem wird es Zeit für sommerliche Rezeptideen. Deswegen habe ich für euch einige schnelle und einfache Rezepte gesammelt, die  an heißen Tage eine echte Erfrischung sind. Den Anfang machen die Happy Day Popsicles von Rauch. Selbstgemachtes, fruchtiges Eis schmeckt so gut und deswegen zeige ich euch gleich zwei verschiedene Varianten:

Ihr braucht für beide Rezepte:

Eisförmchen (z.B. von Depot oder Ikea), die entsprechende Anzahl an Stielen und einen Standmixer.

Ich habe mich für eine Form entschieden, die Platz für 6 Popsicles bietet. Wenn ihr mehr Popsicles machen wollt, könnt ihr die Rezepte nach Lust und Laune verdoppeln. Meine Angaben ergeben ungefähr 4 Popsicles pro Sorte. Da ihr aber eh alle Zutaten habt, könnt ihr direkt mehr machen.

Rezeptidee 1: Happy Day Schwarze Johannisbeere-Popsicles

Einfacher geht es nicht, denn ihr braucht nur zwei Zutaten und eine Obstsorte nach Wahl: 250 ml Happy Day Schwarze Johannisbeere und 125 g Vanillejoghurt. Passend zum Rauch Happy Day passen natürlich eine Handvoll Johannisbeeren. Ich habe sie noch mit Himbeeren gemischt.

Die Zutaten werden in den Mixer gegeben und ihr wartet so lange, bis eine homogene Masse entsteht. Diese könnt ihr dann in die Förmchen gießen. Ich mag an meinen Förmchen von Depot besonders gerne, dass sich der Deckel lösen lässt, die Förmchen aber fest in der Halterung stehen. So kann nichts verrutschen und das Eingießen klappt ohne Patzer. Ich stelle die Popsicles mindestens für eine Nacht ins Gefrierfach.

Rezeptidee 2: Rainbow Popsicles

Diese Popsicles werden zwar nur blassrosa, die verschiedenen Happy Day Sorten geben dem Rezept ihren Namen. Es werden gleich vier Sorten gemixt. Weil ihr für dieses Rezept deutlich mehr Joghurt verwendet, schmeckt das Eis weniger fruchtig als die erste Variante. Ich persönlich mag die tropische Variante am liebsten, denn Happy Day CocosAnanas ist mein Favorit im Sommer.

Ihr braucht: 50 ml Happy Day Banane,
50 ml Happy Day Cranberry,
50 ml Happy Day Schwarze Johannisbeere,
50 ml Happy Day CocosAnanas, 500 g griechischer Joghurt
und frische Früchte nach Wahl.

Ich habe die vier Sorten mit Granatapfelkernen und Mangostücken in den Mixer gegeben. Durch die Granatapfelkerne wird den Popsicles etwas Süße genommen. Der fruchtige Geschmack der Mango gibt den Popsicles definitiv den Kick. Wenn ihr keinen Bananensaft mögt, könnt ihr diesen übrigens auch mit Happy Day Mango ersetzen.

Wie ihr die restlichen Früchte verwerten könnt:

Wenn ihr die Popsicles nach meinem Rezept nachgemacht habt, sind natürlich noch frische Früchte übrig. Ich benutze diese gerne für eine weitere Erfrischung an heißen Tagen. Ich gebe die Granatapfelkerne und die Himbeeren in Eiswürfelformen. Besonders lecker für Cocktails sind auch kleine Gurkenstücke und Minze. Auf den nächsten Fotos seht ihr die Eiswürfel, denn sie sind so dekorativ, dass ich sie als Unterlage für die Popsicles nutzen musste:

In den letzten Wochen war es etwas ruhiger auf dem Blog als gewohnt. Das lag daran, dass einiges in Sachen Planung und Umsetzung anstand. Erst heute morgen bin ich wieder in Deutschland ankommen. Wenn ihr mehr über meine Reiseplanung lesen wollt, dürft ihr diesen Beitrag nicht verpassen.

 

 

Ich hoffe, dass euch die Popsicles genauso gut schmecken wie mir und wünsche euch viel Spaß beim Nachmachen.

Eure Julia

 

 

 

 

*Dieser Beitrag entstand in freundlicher Zusammenarbeit mit Rauch.