Wieso sich ein Besuch im Musée Bourdelle in Paris lohnt...

Wieso sich ein Besuch im Musée Bourdelle in Paris lohnt…

von | Sep 20, 2017 | Europa, Reisen

Auf Des Belles Choses gibt es inzwischen eine große Auswahl an Beiträgen über Paris: Heute kommt ein echter Geheimtipp dazu: Das Musée Bourdelle im Montparnasse-Viertel. Auf meiner Reise im Rahmen des French Culture Awards war es das erste Museum, welches ich besichtigt habe. Dort habe ich die Werke von Antoine Bourdelle gesehen und dazwischen standen die Kreationen von Cristóbal Balenciaga als Sonderausstellung. Eine interessante Mischung, die die Mode von Balenciaga ins perfekte Licht rückt:

Die Geschichte des Musée Bourdelle

Wenn ihr den Garten rund um das Musée Bourdelle betritt, wird es plötzlich ruhig. Ich war fast sprachlos, denn vom Tour Montparnasse bin ich knapp 5 Minuten bis zum Museum gelaufen. Der Garten versteckt sich hinter hohe Mauern und dann wird es still: Im Frühling und Sommer ist alles grün und blüht. Ich fühlte mich nicht mehr, als sei ich in Paris.

Ab 1885 hat Antoine Bourdelle im Garten und dem dazugehörigen Atelier gelebt und gearbeitet. Die Werke des französischen Bildhauers werden überall auf dem Grundstück ausgestellt. Bei warmen Temperaturen ist das besonders schön, denn man sitzt im Grünen und kann die Kunst auf sich wirken lassen. Genau das habe ich gemacht, bevor ich mir im Atelier die Kleider von Balenciaga angeschaut habe.

Balenciaga Roben – Träume in Schwarz

Die Balenciaga Ausstellung gehört zu den Wechselausstellungen im Musée Bourdelle. Der Eintritt kostet 8 Euro, die dauerhafte Ausstellung und damit auch der Besuch des Gartens ist kostenlos. In diesem Jahr feierte das Modehaus Balenciaga sein 100. Jubiläum. Deswegen fand die Sonderausstellung in Paris statt.

Die meist langen und extrem opulenten Kleider werden auf riesigen Puppen gezeigt, die auf Stelzen stehen. Sie wirken durch die hohen Decken und den riesigen Raum. Jedoch unterscheiden sich die unterschiedlichen Räume. Sie sind entweder lichtdurchflutet und komplett dunkel. Im Dunkelnden werden die Kleider dann dramatisch beleuchtet, was sie nahezu zum Leuchten bringt. Die Wirkung ist schwer zu beschreiben. Ich habe es selbst nicht geglaubt, als ich die erste Rezensionen über die Ausstellung vor der Reise gelesen habe. Die Kombination aus Haute-Couture aus Samt, Spitze und Organza sowie Skulpturen aus Stein, Gips, Bronze oder Marmor klingt unpassend. In Wirklichkeit scheint es wie füreinander gemacht:

Wieso sich ein Besuch im Musée Bourdelle in Paris lohnt...

Wie gefällt euch die Idee dieser Sonderausstellung? Wenn ihr in Paris seid, dürft ihr dieses Modemuseum nicht verpassen!

Julia

 

 

 

*Ich wurde im Rahmen des French Culture Award zu dieser Paris Reise eingeladen.

 

 

Noch mehr Reiseposts auf Des Belles Choses:

Die perfekte Städtereise in der Weihnachtszeit – Köln Insidertipps mit Mercure Local Stories

Ihr plant lastminute eine Städtereise an einem Adventswochenende? Es muss nicht unbedingt eine europäische Großstadt wie Paris oder London sein. Deutsche Städte wie Nürnberg oder Würzberg sind für ihre wunderschönen Weihnachtsmärkte bekannt....

3 versteckte Orte in Paris, die du so noch nicht gesehen hast

Über Paris wurde schon so viel geschrieben, so viele traumhafte Fotos gezeigt und trotzdem verliert die französische Hauptstadt niemals ihren Reiz oder ihre Faszination auf Touristen. Was ist es, was Paris so einzigartig macht? Für mich ist es eine...

Palais Galliera – Dalida Ausstellung im Modemuseum in Paris

In diesem Jahr habe ich einige Musseen besucht, die mir in Erinnerung blieben: Dazu gehören vor allem die Fondazione Prada in Mailand und das Palais Galliera in Paris. Über beiden Musseen möchte ich noch einen Beitrag schreiben und heute macht...

4-Sterne Hotel Corral del Rey der Altstadt von Sevilla

Ich denke gerne an meine Andalusien-Rundreise mit Miriam von Be Sparkling zurück. Unser letzter Stop vor einem kurzen Abstecher an die portugiesische Algarve war die Hauptstadt Andalusiens, das malerische Sevilla. Dort haben wir drei Nächte im...

XXL Malediven Diary – Eine Woche auf der Insel Mirihi/ Süd-Ari-Atoll

Eigentlich bin ich furchtbar müde und steige keineswegs sicheren Schrittes aus dem Wasserflugzeug. Seit dem Abflug in Frankfurt sind drei Flüge über Doha und Male sowie knapp 15 Stunden vergangen. Doch je näher wir Mirihi mit dem Boot kommen, welches uns...

Tausendundeine Nacht in Dubai – Goldenes Abendkleid von Closet London

Tausendundeine Nacht: Ich denke an Bauchtanz, Henna und schillernde Farben, die von Gold durchzogen sind. Seit meiner Reise nach Dubai weiß ich, dass es noch mehr ist: Es ist eine Mischung aus Prunk, brechend vollen Märkten und ganz viel Gold....

New York Fashion Week Streetstyle auf der Brooklyn Bridge

Ein New York Fashion Week Streetstyle auf meinem Blog - mit mir auf der Brooklyn Bridge bei Sonnenuntergang. Ganz ehrlich, das macht mich sprachlos. Ein Trip nach New York City zur New York Fashion Week war jahrelang mein größtes Ziel, wenn es...

Wieso sich ein Besuch im Musée Bourdelle in Paris lohnt…

Auf Des Belles Choses gibt es inzwischen eine große Auswahl an Beiträgen über Paris: Heute kommt ein echter Geheimtipp dazu: Das Musée Bourdelle im Montparnasse-Viertel. Auf meiner Reise im Rahmen des French Culture Awards war es das erste...

5-Sterne Hotel Bellevue Lošinj in der Kvarner Bucht

Der Sommer neigt sich dem Ende und ich habe euch zwei Reisen bisher vorenthalten. Einmal ist es mein Tauchkurs auf den Malediven, den ich in einem XXL-Guide aufgreifen werde und zweitens die Reise auf die Insel Lošinj in Kroatien. Lošinj und vor allem das...

Zentrales Hotel in Stockholm gesucht & gefunden: Birger Jarl

Unsere Rundreise durch Skandinavien liegt nun schon einige Monate zurück und ich habe schon einiges über unsere Stops geschrieben. Jetzt geht es wieder mit dem Birger Jarl - das ist ein stylisches, zentrales Hotel in Stockholm. Hier könnt ihr...