4-Sterne Hotel Corral del Rey der Altstadt von Sevilla

4-Sterne Hotel Corral del Rey der Altstadt von Sevilla

von | Okt 9, 2017 | Europa, Hotel, Reisen

Ich denke gerne an meine Andalusien-Rundreise mit Miriam von Be Sparkling zurück. Unser letzter Stop vor einem kurzen Abstecher an die portugiesische Algarve war die Hauptstadt Andalusiens, das malerische Sevilla. Dort haben wir drei Nächte im 4-Sterne Hotel Corral del Rey übernachtet. Wenn ihr unser Zimmer seht, werdet ihr garantiert verstehen, warum uns das erste Betreten vollkommen sprachlos machte:

Unterwegs in der Hauptstadt von Andalusien: Sevilla

Sevilla ist eine bunte, vielfältige Stadt, die sowohl spanisch als auch arabische Facetten an. Wir haben viel gesehen und ich mochte die Sehenswürdigkeiten sehr, weil jede ganz auf ihre Art besonders war. Der Alcázar Palast war unglaublich beeindruckend und ich fühlte mich nach Marrakesch versetzt. Dieser wunderschöne Garten, der mich an jeder Ecke an Game of Thrones erinnerte. Ihr müsst die Paläste, die kleinen Gärten und die Kathedrale sehen! Sevilla ist eine Reise wert und ich zeige euch wieso:

4-Sterne Hotel Corral del Rey der Altstadt von Sevilla

Hotel Corral del Rey – Restauriertes Haus aus dem 17. Jahrhundert

Das Hotel verteilt sich auf zwei Gebäude, die beide wunderschön sind. Herzstück im Erdgeschoss ist das Atrium mit seinen bunten Möbeln und Designer-Möbelstücken. Es ist eigentlich eine verrückte Mischung: Marmorsäulen im römischen Stil, geschnitzte Holzbalken und moderne Möbelstücke. Dazu kommt das warme Licht, viele frische Blumen und deren Geruch in der Luft.
 

Lage & Wege

Wenn man in der Straße steht, glaubt man nicht, wie nah das Treiben der spanischen Stadt ist. Bis zum Alcázar-Palast sind es weniger als 10 Minuten. Damit ist die Lage wirklich perfekt, denn mit dem Alcázar-Palast erreicht man die Altstadt, viele tolle Restaurants und Bars sowie weitere Sightseeing-Points. Die Gegend rum ums Hotel Corral del Rey ist sehr beliebt und wir haben immer wieder etwas Neues entdeckt. Bald werdet ihr noch mehr über unsere Highlights in Sevilla lesen.

 

4-Sterne Hotel Corral del Rey der Altstadt von Sevilla

Unser Zimmer im Corral del Rey: Eine riesige Junior Suite

Wir kamen gegen Abend im Hotel an und suchten zuerst einen Parkplatz. In der Nähe des Hotels gibt es zum Glück ein Parkhaus, denn ansonsten wäre man in den schmalen Straßen verloren. Einen Parkplatz finden? Das wäre schlicht unmöglich. Natürlich waren die Parkgebühren nicht günstig, aber auf einem Roadtrip gibt es nun mal keine andere Möglichkeit. Wenn ihr nach Sevilla fliegt und nur einen Citytrip plant, habt ihr dieses Problem jedoch nicht. Übrigens ist das Hotel gar nicht so leicht zu finden. Es ist auf gegenüberliegende Häuser aufgeteilt. Wenn man die Straße hoch geht, ist links das Haus mit dem Zimmern sowie dem Frühstücksraum und der Dachterrasse. Rechts ist ein weiteres Gebäude mit Zimmern. Unsere Junior Suite befand sich im rechten Haus. Wir fuhren mit unserem Gepäck in die oberste Tage und als der Schlüssel im Schloss knackte, waren wir hellfach und mehr als euphorisch. Das Zimmer war unbeschreiblich schön. Ja, es fällt mir tatsächlich schwer, die Einzelheiten zu beschreiben. Das Zimmer sprach für sich: Das dunkle Massivholz, das warme Licht was den Raum bis zu den meterhohen Decken fühlt. Ich gebe es zu, wir fühlten uns wie Prinzessinnen. Jedes Detail in dieser Junior Suite stimmte. Das Bad war extrem modern, hell udn groß. Das Bett war ebenfalls riesig und bequem. Dann gab es noch diesen Ausblick  durch die typisch spanische Gasse, zwar nicht mittendrin und trotzdem so, dass man am spanischen Leben teilhaben konnte. Das klingt nicht nur perfekt, es war es auch. Ich bin zu einhundert Prozent überzeugt von dem Stil des Hotels und kann mir kaum vorstellen, dass es ein schöneres Hotel in Sevilla gibt.

Das Frühstück

Einer der schönsten Momente in Sevilla war das Frühstück auf der Dachterrasse des Hotel Corral del Rey. Wir haben lange geschlafen und gingen dann zum Frühstück. Da wurden wir gefragt, ob wir auf der Terrasse essen wollen. Als wir das bejahten, wurde das Frühstück oben für uns vorbereitet. Das ging super schnell und schon saßen wir unter dem Sonnensegel.

Das Frühstück ist klein, da es sich nicht um ein Buffet handelt. Dafür sind alle Speisen frisch und lecker. Da das Hotel nicht sonderlich groß ist, kann man ganz in Ruhe frühstücken. Wir saßen auf der Dachterrasse immer allein. Zum Frühstück bekommen die Gäste Croissants, Brötchen udn Brot sowie eine Auswahl an Aufstrichen. Dazu reichte man uns natürlich Kaffee und frisches Obst. Wie immer mein Highlight: Der frisch gepresste Orangensaft, der für mich ein Frühstück perfekt macht.

Der perfekte Platz: Die Dachterrasse

Auf der Dachterrasse kann man nicht nur frühstücken, sondern auch im Whirlpool entspannen. Ich mochte den Blick über die Dächer von Sevilla sehr und ein kleines bisschen hat es mich an die Terrassen in Marrakesch erinnert. Generell spürt man das arabische Erbe der Stadt an jeder Ecke. Dieser Flair ist besonders und man spürte ihn auch im Hotel Corral del Rey.

Ich kann sogar sagen, dass mir Sevilla innerhalb unserer Reise durch Andalusien am besten gefallen hat. Wir waren auch in Marbella, was mich auf Anhieb nicht überzeugen konnte. Nach Marbella verbrachten wir einen Tag in Cadiz, ebenfalls eine sehr interessante, lebendige Stadt. Darauf folgte unser Aufenthalt in Marbella. Die Algarve und auch Sevilla haben mich so überzeugt, dass ich im nächsten Jahr gerne wieder kommen würde.

 

4-Sterne Hotel Corral del Rey der Altstadt von Sevilla

Verzaubert euch dieses besondere Hotel? Habt ihr Sevilla schon erkundet?

Eure Julia

 

 

 

*Ich wurde vom Hotel Corral del Rey eingeladen. Vielen Dank.

Noch mehr Reisebeträge auf Des Belles Choses:

Reisebericht – Winterurlaub im Bregenzerwald mit Ford

Seit ich in Köln wohne, fahre ich selten selbst Auto. Das ist zwar schade, dafür genieße ich es umso mehr die Beifahrerin zu sein. Wenn man mit mir Auto fährt, sieht man das. Ich liebe es bei Nacht durch Köln zu fahren oder auch durch die Eifel zu fahren, wenn wir auf...

Das andere Ende der Welt – Neuseeland

Früher reizten mich die weit entfernten Reiseziele eher weniger. Das änderte sich erst mit meiner Reise nach New York vor zwei Jahren. Big Apple zeigte mir nochmals, warum mein Herz für Großstädte schlägt. Gleichzeitig entdeckte ich aber, dass es eben doch nicht nur...

Insidertipps NRW – Afterwork Party im Kameha Grand Bonn

Das Kameha Grand Bonn ist auch über die Grenzen von Köln und Bonn bekannt. Meiner Meinung nach hat das einige Gründe und den ein oder anderen habe ich auf der Pure Gold Afterwork Party hautnah erlebt. Zusammen mit Lea habe ich am vergangenen Donnerstag die Fahrt nach...

Meine Erfahrung beim Color Run 2014 in Stuttgart

Hallo Ihr Lieben, ich bin schon wieder mit dem Fernbus unterwegs. Dieses Mal von Stuttgart nach Műnchen, um den Tag in der bayrischen Landeshauptstadt zu verbringen. Gestern war ich noch bei einem ganz besonderen Event, dem Color Run. Es war eine tolle Erfahrung und...

5 ultimative Tipps für einen Kurztrip nach Mailand

Mein zweiter Besuch in Mailand war so ereignisreich, sodass ich einige Tipps für einen Kurztrip in die Modemetropole mit euch teilen will. Ich wurde für die MIDO eingeladen – das ist eine riesige internationale Messe für Augenoptik. Auf den ersten Blick klickt das nicht spannend? Von wegen! Jede erdenkliche Marke stellte ihre Sonnenbrillen-Kollektion vor – ob Miu Miu, Prada oder Marc Jacobs

Reisetipps für den Tagestrip: Straßburg, die Perle im Elsass

Ihr Lieben, vor einiger Zeit habe ich einen Tag in Straßburg verbracht. Von meiner Heimat aus, ist man in ungefähr anderthalb Stunden dort, weswegen wir schon öfters einen Tagesausflug dorthin machten. Ich mag den französischen Charme der Stadt sehr und nutze...

Meine Traumreise nach New York City

Hallo ihr Lieben, nach einer Woche zwischen den Wolkenkratzern in New York  kommt einem die Heimat ziemlich klein vor. Es dauert wohl auch noch einige Tage bis man wieder richtig angekommen ist. Man hat viel erlebt und bin einfach nur froh, dass ich die Facetten von...

Shopping in New York City – Meine Outlet-Tipps

Eine ganz besondere Reise ist inzwischen drei Jahre her. Verrückterweise kommt es mir vor, als wäre es gestern gewesen. Kurz nach meinem schriftlichen Abitur, 10 Tage in der Stadt, die niemals schläft. Unglaublich inspirierend und definitiv unvergesslich! Nach dem...

Foodguide Milano – Diese Restaurants & Cafés darfst du nicht verpassen!

Das italienische Lebensgefühl ist etwas ganze Besonderes und deswegen möchte ich euch die besten Tipps für Restaurants und Cafés in Mailand verraten! Ich habe in Mailand traditionelle italienische Restaurants, hippe Cafés und Hotspots zum Frühstücken besucht. Aus...

Meine ultimativen Paris Tipps: Geheimtipps, Hotels & Restaurants

Mit Paris verbindet mich etwas ganz Besonderes. Durch meine Heimat im Saarland hatte ich schon immer einen Draht zur französischen Lebensart – „savoir-vivre“.