Lastminute Anleitung - DIY Adventskalender für SIE und IHN

Lastminute Anleitung – DIY Adventskalender für SIE und IHN

von | Nov 28, 2017 | DIY, Lifestyle

Ohje – ihr habt einen DIY Adventskalender bekommen und völlig verschwitzt selbst einen für die glückliche Person zu basteln? Keine Angst, es ist noch nicht zu spät. Mit meiner Einkaufsliste und ein bisschen Kreativität geht es ganz schnell und dann müsst ihr den Kalender nur noch füllen. Damit ihr es einfacher habt, ist hier eine Liste mit 30 kleinen und größeren Geschenken für SIE und IHN. Da müsste für jeden das Richtige dabei sein. Ich habe für meine Freundin einen rosa DIY Adventskalender zusammengestellt und für meinen Freund wurde es ein Kalender in gedeckten Farben. Ich bin echt stolz auf das Ergebnis, aber seht selbst:

Lastminute Adventskalender, der garantiert nicht lastminute ausschaut 🙂

Lasst euch eine gesagt sein: Mit den richtigen Tipps wird ein DIY Adventskalender mit vierundzwanzig kleinen Geschenk ein voller Erfolg! Es ist gar nicht so schwer alle Türchen zu füllen und man muss auch kein Vermögen ausgeben. Für jeden Geldbeutel lässt sich die richtige Kombination finden. Es soll schließlich täglich ja nur eine kleine Aufmerksamkeit sein, die die Adventszeit versüßt. Ich habe in diesem Jahr gleich vier (!) DIY Adventskalender gebastelt. Ihr merkt, ich bin jetzt Profi auf diesem Gebiet. Und wenn ich es schaffe 96 Türchen zu füllen, schafft ihr die 24 doch locker oder?

Lastminute Anleitung - DIY Adventskalender für SIE und IHN

Einkaufsliste: Diese vier Dinge brauchst du…

  • 24x Säckchen oder Geschenkpapier

    Du sparst viel Zeit, wenn du die 24 Säckchen kaufst. Ich habe die Tütchen im 12er-Pack bei Depot gefunden. Je nach Größe lag der Preis bei 3,99 bzw. 4,99 Euro. Damit wäre mit je 10 Euro pro DIY Adventskalender das Herzstück überhaupt abgedeckt. Wenn die Tütchen im Weihnachtslook ausverkauft sind, gibt es noch eine andere Variante, die ich auch schon öfters genutzt habe. Entweder ihr nutzt die braunen Tütchen, die es im Küchenbedarf ui kaufen gibt oder ihr packt die 24 Türchen mit Geschenkpapier ein. Je nach Form des Geschenks ist das Verpacken nicht so einfach. Deswegen würde ich mit gleich großen Kartons nachhelfen oder ihr benutzt leere Klopapierrollen. Das klingt verrückt, funktioniert aber sehr gut. Der einzige Nachteil ist, dass die Größe der Geschenke im DIY Adventskalender dadurch deutlich eingeschränkt ist. Dafür lassen sich die Rollen jedoch sehr gut aufhängen. Bei den Tütchen ist das etwas schwieriger, deswegen ich sie lieber der Reihe nach aufstelle. 

  • 24x Klammern oder Sticker

    Auch die Sticker oder Klammern bekommt man in jedem Dekogeschäft. Ich habe meine Varianten bei Depot gekauft. Aber auch Idee hat eine große Auswahl. Wenn es schneller gehen soll, auch bei Amazon Prime gibt es genug Möglichkeiten. Wenn alle Stricke reißen, könnt ihr die Zahlen natürlich einfach auf die Tütchen oder das Papier schreiben. Dafür könnt ihr einen goldenen Edding verwenden, dann sieht es auch schön festlich aus. 

  • Geschenkband & Washi Tape

    Wenn ihr Klammern benutzt, müsst ihr die Tütchen nicht noch extra verschließen. Je nach Größe der Geschenke, braucht ihr trotzdem Washi Tape oder Geschenkband. So könnt ihr alles besser verschließen und sorgt dafür, dass die Überraschung nicht verdorben wird. Außerdem sieht besonders das Washi Tape wunderschön aus. Ich habe den DIY Adventskalender durch die unterschiedlichen Farben und Muster individualisiert und so auf den Beschenkten abgestimmt. Meine Bänder und Washi Tapes sind von Depot und Idee.

  • Dekoelemente

    Ich habe nicht viel zum Dekorieren genutzt: Dadurch habe ich natürlich viel Geld gespart, denn gerade diese Kleinteile kosten nicht wenig. Für knapp drei Euro habe ich die goldenen Schneeflocken gekauft. Diese habe ich nicht nur in die Tütchen gepackt, sondern auch auf die Tütchen geklebt. Über die Klammern war ich echt froh, denn daran konnte ich dann die Weihnachtskugeln und Tannenzweige befestigen. Deswegen würde ich empfehlen, kleine Klammern zu kaufen, auch wenn wir sonst nur Sticker aufklebt. Das sieht super süß aus. Diese Deko hatte ich übrigens zuhause und ihr sicherlich auch. So wird euer DIY Adventskalender wunderschön!

Lastminute Anleitung - DIY Adventskalender für SIE und IHN

So füllst du die 24 Türchen des DIY Adventskalenders

Adventskalender in gedeckten Tönen für IHN:

Ihr habt sicher schon erkannt, welche Farben für meinen Freund bestimmt sind. Ich habe mich für einen grauen DIY Adventskalender entschieden. Die Deko ist zwar golden, aber sie ist schön dezent. Natürlich werde ich euch die Geschenke im Adventskalender nicht zeigen. Aber dafür habe ich noch mehr als 24 Ideen, die ihr jetzt lastminute nutzen könnt.

 

Diese 30 Ideen sind perfekt für deinen Partner, Papa, Bruder oder besten Freund

  • Beautyprodukte in Reisegröße für Sportler, Geschäfsreisende oder den nächsten Urlaub: Duschgel, Shampoo, Bodylotion oder Deo
  • Kino-Gutschein für das liebste Fim-Genre des Beschenkten
  • Rubellose für Glückskinder
  • Schokolade, Plätzchen oder andere Leckereien
  • Glückskekse – am schönsten selbstgemacht mit persönlichem Spruch
  • Handschuhe
  • Miniaturen wie Gin, Whiskey und Co. in Probiergröße zum Testen
  • Lederarmband
  • Gutschein für ein Frühstück im Bett
  • Schlüsselanhänger
  • Bartöl
  • Weihnachtsocken für kitschige Weihnachtstage
  • Trinkschokolade
  • Frische Kaffeebohnen
  • Bleigießen für Silvester
  • Gewürzmischung für Glühwein
  • Magneten für den Kühlschrank
  • ausgedrucktes Fotos oder Polaroids
  • Gutschein für eine Schneeballschlacht wie früher

 

DIY Adventskalender in Rosa und Mint für SIE

Ganz ehrlich: Ein selbstgemachter Adventskalender für SIE ist deutlich einfacher zu füllen. Mir hat es besonders viel Spaß gemacht, denn ich konnte mich mit Glitzer und ganz viel Rosa austoben. Auf den Fotos seht ihr den DIY Adventskalender für meine liebe Lea von When Love Speaks. Für die anderen beiden Damen habe ich rote Kalender gebastelt. Weiter oben seht ihr diese Variante.

 

Diese 30 Ideen sind perfekt für deinen Freundin, Schwester oder Mama

  • Nagellack gerne in Weihnachtsfarben
  • duftende Teelichter
  • Stempelset um Geschenkpaper zu verzieren
  • Washi Tape
  • Sticky Notes
  • Lieblingstee
  • Süßigkeiten
  • Stirnband für kalte Tage
  • Make-Up-Pinsel-Set auf mehrere Türchen verteilt
  • Gutschein für einen Blumenstrauß nach Wahl
  • Gutschein für einen Poetry Slam
  • Lichterkette
  • Make-Up-Entferner-Tücher
  • Haareif mit Rentiergeweih
  • Geschenkband
  • Seife
  • selbstgeschriebenes Kochbuch mit Weihnachtsrezepten
  • Einladung zum Adventsbrunchen
  • Gutschein für Glühwein auf dem Weihnachtsmarkt
  • Lippenstift
  • Parfum-Miniatur
  • Gutschein zum gemeinsamen Verkaufen auf dem nächsten Flohmarkt
  • Handschuhe
  • Christbaumkugeln mit Namen oder Initialen
  • Kosmetiktäschen
  • Selbstgemachter Sirup (Rezept)
  • Taschenkalender für 2018
  • Handyhülle
  • Gutschein für ein selbstgekochtes Dinner

 

Jetzt bleibt mir nur noch, euch frohes DIY Adventskalender Basteln  zu wünschen und eine wunderbare Adventszeit.

Eure Julia