Meine erste Reise nach Portugal ist schon geplant. Im Oktober ist es soweit. Deswegen freue ich mich umso mehr, schon heute über das Land zu schreiben. Ich habe nämlich zwei Vinho Verde-Weine zum Testen erhalten. Vinho Verde ist eine Weinregion im Nordwesten von Portugal. Davon habe ich mich inspirieren lassen und einen Tapas-Abend für zwei gezaubert. Ich zeige euch, was es zu essen gab und wie mir der Wein in Kombination mit den Tapas geschmeckt hat:

Tapas-Abend in den eigenen 4-Wänden mit Vinho Verde-Wein

Meine Auswahl an Tapas

Für zwei Personen braucht man keine allzu große Auswahl. Das wäre einfach viel zu viel. Ich habe mich für unsere Favoriten entschieden: Datteln im Speckmantel, Hackbällchen in Tomatensoße, Kartoffelecken und verschiedene Dips. Natürlich dürfen Oliven nicht fehlen. Die Dips habe ich selbstgemacht und ich bin mir sicher, dass die meisten ein eigenes Geheimrezept haben. Ich probiere gerne die verschiedensten Rezepte aus, aber das Perfekte habe ich noch nicht gefunden. Mein Geheimtipp sind die Datteln im Speckmantel. Sie schmecken außergewöhnlich und sind super schnell gemacht. Nämlich so:

Tapas-Abend in den eigenen 4-Wänden mit Vinho Verde-Wein Tapas-Abend in den eigenen 4-Wänden mit Vinho Verde-Wein

Datteln im Speckmantel

Einfacher geht es eigentlich nicht. Ich braucht nämlich nur die Datteln und den Bacon. Die Datteln werden mit einer halben Scheibe Bacon eingewickelt. So schmeckt es besonders kross, man kann natürlich aber auch eine ganze Scheibe nutzen. Der Bacon wird mit einem Zahnstocher befestigt. Die kleinen Päckchen kommt dann kurz auf den Grill oder in die Pfanne. Wer will kann vorher natürlich pfeffern und salzen.

Weinregion Portugal

Sowohl Spanien als auch Portugal sind für sehr guten Wein bekannt. Die direkte Übersetzung von Vinho Verde ist “grüner Wein”, passender ist jedoch “junger Wein”. Das Anbaugebiet liegt zwischen den Flüssen Douro und Minho. Zu dieser Region gehört übrigens auch Porto. Bis zu 25 Prozent des portugiesischen Weins werden dort erzeugt. Das liegt übrigens daran, dass die Niederschlagsmenge im Vergleich zum Rest des Landes recht hoch ist. Deswegen ist die Landschaft besonders grün und fruchtbar. Es werden übrigens weiße, rosé und rote Rebsorten angebaut. Die Auswahl ist groß, denn die Region hat sich einen Namen gemacht und ist deshalb auch außerhalb von Portugals bekannt.

Tapas-Abend in den eigenen 4-Wänden mit Vinho Verde-Wein

Meine Test-Weine

Ich wurde mit zwei verschiedenen Weinen überrascht. Bisher kenne ich mich mit italienischen Weinen sehr gut aus, die portugiesischen Weine waren mir jedoch neu. Deswegen waren die beiden Weine eine echte Überraschung und ich habe mich nach dem Auspacken zuerst einmal informiert. Das habe ich von meinem Vater gelernt, der in meinen Augen ein echter Wein-Experte ist. Ich habe den Alvarinho Deu la Deu von Adega de Monção zuerst getestet. Der zweite Weißwein Afectus war deutlich schwieriger zu finden. Es handelt sich um die Rebsorte Loureiro. Ich beschreibe euch beide Rebsorten Portugal im nächsten Abschnitt im Detail Beide Weine gehören zum Jahrgang 2015.

Tapas-Abend in den eigenen 4-Wänden mit Vinho Verde-Wein

Alvarinho Deu La Deu

Natürlich bin ich selbst kein Experte, was Wein angeht. Ich berichte euch aber gerne, wie ich den Weingenuss empfand. Generell trinke ich lieber Weiß- als Rotwein. Wenn ich selbst Wein kaufe, entscheide ich mich oft für halbtrocken. We ihr sicher wisst, handelt es sich bei Weißwein meist um einen leichten Wein, der besonders gut zur warmen Jahreszeit passt. Die Rebsorte des Alvarinho Deu La Deu ist Albarino. Alvarinho nennt sich übrigens ist die Rebsortenkomposition. Mit diesem Wissen kann man die fast gleichklingenden Begriffe auseinander halten. Die Alvarinho-Traube hat sehr dicke Schalen und reift nur langsam im feuchten, atlantischen Klima. Alvarinho gilt als die Königin der Weinsorten in der Vinho Verde Region. Vom Geschmack her empfinde ich den Wein als sehr fruchtig. Im Internet habe ich gelesen, dass der Wein dafür bekannt ist, Aromen von Pfirsich, Mango und Maracuja zu haben. Das nehme ich kaum wahr, ich schmecke eher eine leicht blumige Note. Diese rieche ich auf beim Geruchstest. Der Wein ist leicht und laut Beschreibung passt er besonders gut zu Petiscos – also portugiesischen Tapas. Das kann ich nur bestätigen.

Tapas-Abend in den eigenen 4-Wänden mit Vinho Verde-Wein

Afectus Loureiro

Ihr habt es sicher schon an der langen Beschreibung gemerkt, der erste Wein ist mein Favorit. Der Geschmack hat mich komplett überzeugt. Der Afectus Loureiro ist in meinen Augen deutlich herber. Im direkten Vergleich merkt man das natürlich besonders deutlich. Die Rebsorte Loureiro ist dafür bekannt, besonders aromatisch zu sein. Das kann ich nach meinem Test nur bestätigen.

Kanntet ihr die Region Vinho Verde schon und trinkt ihr überhaupt gerne Wein?

Julia

*Sponsored: Dieser Post entstand in freundlicher Zusammenarbeit mit Vinho Verde.vinho-verde-visual