25hours Altes Hafenamt Neni - Mezze & Co. im Überseequartier Hamburg

25hours Altes Hafenamt NENI – Mezze & Co. im Überseequartier Hamburg

von | Mrz 14, 2018 | Food, Reisen, Restaurant

Nachdem ich das Restaurant NENI im schönen Hamburg zum vierten Mal besucht habe und es noch keine Erwähnung auf “Des Belles Choses” gibt, muss sich das ganz dringend ändern! NENI steht für die Anfangsbuchstaben von Nuriel, Elior, Nadiv und Ilan. Die Vier sind die Söhne von Haya Molcho. Sie steht für die eklektische, ostmediterrane Küche und hat aus dem ersten NENI in Wien ein ganzen Konzept gemacht. Mittlerweile gibt es NENI 2x Mal in Wien & 2x in Zürich und in Deutschland neben Hamburg noch in München & Berlin.  Und bald sollen noch einige Städte dazukommen, wenn das kein Grund ist, Neni näher kennenzulernen:

25hours Altes Hafenamt Neni - Mezze & Co. im Überseequartier Hamburg
25hours Altes Hafenamt Neni - Mezze & Co. im Überseequartier Hamburg
25hours Altes Hafenamt Neni - Mezze & Co. im Überseequartier Hamburg

Das Konzept hinter NENI

Wenn man im NENI isst, muss man die Geschichte hinter der den vier Gesichtern kennen, die einem von den Speisekarten entgegen strahlen. Die NENI Geschichte begann am Wiener Naschmarkt. Aus dem ersten Restaurant von Köchin Haya Molcho und ihrer Familie hat sich eine Gastronomiekette entwickelt, doch eine Sache hat sich nicht geändert: Die Familie steht im Mittelpunkt. Das gilt die Molchos selbst, denn drei der vier Söhne sind ein fester Teil des Konzepts und arbeiten für das Familienunternehmen. Aber auch das Konzept der Speisen stellt die Familie in den Mittelpunkt: Die Vorspeisen – arabisch Mezze – werden in die Mitte des Tischs gestellt und geteilt.

Haya schreibt übrigens auch erfolgreich Kochbücher und vermischt die Einflüsse der ostmediterranen Küche mit regionalen Einflüssen. In Hamburg sind das natürlich traditionelle Hafen- und Fischgerichte. Ich finde, dass dieses Konzept perfekt in die Hafencity passt. Bei meinem ersten Besuch war ich noch etwas skeptisch, denn die Kombination scheint auf den ersten Blick gewöhnungsbedürftig. Inzwischen kann ich aber sagen: Es passt wie die Faust aufs Auge!

25hours Altes Hafenamt Neni - Mezze & Co. im Überseequartier Hamburg

Die Speisekarte

Teilen statt ein Gericht pro Person

Am schönsten ist es, wenn man die Gerichte im NENI mindestens zu Zweit teilt. In der einer größeren Gruppe ist das natürlich noch schöner, denn je mehr Personen dabei sind, desto mehr kann man testen. Natürlich ist es genauso möglich, pro Person eine Vorspeise und einen Hauptgang zu bestellen, wenn man lieber nur von seinem eigenen Teller ist. Aber ich würde davon abraten. Sonst verpasst man zu viel von der Originalität der Speisekarte. Die Fusion aus persischer, marokkanischer, israelischer und türkischer Küche ist unglaublich spannend. Jetzt wird es peinlich, aber die Mezze bei NENI haben wir besonders geschmeckt als die Vorspeisen-Teller auf meiner Marrakesch Reise!

25hours Altes Hafenamt Neni - Mezze & Co. im Überseequartier Hamburg
25hours Altes Hafenamt Neni - Mezze & Co. im Überseequartier Hamburg
25hours Altes Hafenamt Neni - Mezze & Co. im Überseequartier Hamburg
25hours Altes Hafenamt Neni - Mezze & Co. im Überseequartier Hamburg

Meine Favoriten und noch mehr Tipps

Bei einem Besuch bei NENI darf Humus natürlich nicht fehlen: Mein Favorit der Mezze ist das Dreierlei Humus. Das sind die Varianten Rote Bete-Meerrettich, Curry-Mango und klassischer Humus. Das Gericht wird übrigens auf einem Etagere serviert. Wenn ihr euch weiter durch die Vorspeisen probieren wollt, kann ich euch die Süßkartoffel aus dem Ofen empfehlen und die Zigarren – das sind orientalische Frühlingsrollen mit Rinderhackfleisch, Pinienkernen und Gewürzen. Ich kann das NENI nicht verlassen, ohne mindestens eine Zigarre gegessen zu haben. Aber dazu gleich noch mehr… Die Mezze kosten übrigens jeweils zwischen 6 und 8 Euro.

Wenn ihr euch die Mezze teilt, passt der Jerusalem Teller perfekt dazu. Dieser gehört zu den Hauptgerichten und kostet 19 Euro. Mir schmeckt die Kombination aus gegrilltes Hühnerfleisch, Paprika, Zwiebeln und orientalische Gewürze extrem gut. Gerade heute habe ich den Jerusalem Teller wieder zum Mittagessen geteilt. Eine NENI Spezialität ist übrigens noch Sabich, bekannt als Streetfood aus Tel Aviv.

  1.  Abends und am Wochenende reservieren: Ob Berlin, Wien oder eben Hamburg – das NENI Konzept kommt so gut an, dass ihr zur Sicherheit immer reservieren solltet.
  2. Mittagskarte: Bis 17:30 Uhr gibt es eine Mittagskarte, die natürlich nur eine etwas kleinere Auswahl beinhaltet. Auf der Karte stehen eine Auswahl an Mezze, jedoch nur der Jerusalem Teller als Hauptgericht.
  3. Boilerman Bar: Zum 25 Hours Hotel Altes Hafenamt gehört nicht nur das NENI, sondern auch die Boilerman Bar. Dort gibt es nicht nur außergewöhnliche Drinks, sondern auch Mezze aus dem NENI – nicht nur eine Alternative, wenn das NENI voll ist!
25hours Altes Hafenamt Neni - Mezze & Co. im Überseequartier Hamburg
25hours Altes Hafenamt Neni - Mezze & Co. im Überseequartier Hamburg
25hours Altes Hafenamt Neni - Mezze & Co. im Überseequartier Hamburg

Ich hoffe, dass ihr genauso schöne Stunden im NENI verbringen werdet! Wenn ihr mehr von meine Berichten aus Hamburg lesen wollt, geht es hier zum 25hours Hotel Hafen City.

Eure Julia

Noch mehr Reiseposts auf Des Belles Choses:

Punta del Hidalgo – OCÉANO Hotel Health Spa

Teneriffa ist als Sonneninsel bekannt und genauso habe ich die Insel und das das OCÈANO Hotel erlebt. Eine kleine Oase mit einem unglaublichen Blick auf das Meer und die grünen Berge direkt an der Küste. Der Atlantik zeigt sich hier von seiner schönsten Seite und...

Moxy Berlin Humboldthain: Meine Hotspots in der Hauptstadt

Als ich das Moxy Berlin Humboldthain Park besucht habe, habe ich zum ersten Mal Urlaub in Berlin verbracht. Klingt verrückt, aber bisher war ich immer beruflich in der Hauptstadt. Trotzdem habe ich natürlich einige Café- und Restauranttipps für euch, die ich heute...

Die 10 schönsten Fotospots in Marrakesch

Marrakesch stand schon lange auf Julias Liste, denn die Stadt bietet unglaublich schöne Fotospots. Diese hat sie natürlich auch besucht und ist dabei in die Kultur Marrokos eingetaucht.Wunderschöne Riads, Dachterrassen mit Blick auf das Treiben der Stadt und natürlich...

Was du vor deiner Kuba Reise wissen solltest: Währung, Internet und Co.

Julia hat selten einer Reise so entgegengefiebert wie der zweiwöchigen Kuba Reise. Nach dieser Reise im Januar kamen so viele Fragen von euch, dass wir zuerst einen allgemeinen Beitrag zu den Reisevorbereitungen einplanten, denn da gibt es einiges zu wissen! Natürlich...

10 Porto Tipps für deine Städtereise in Portugal

Die kleine Schwester von Lissabon Porto ist eine Küstenstadt im Nordwesten von Portugal und hat ungefähr 215.000 Einwohner. Damit ist Porto nach Lissabon die zweitgrößte Stadt in Portugal. Porto ist für seine prachtvollen Brücken und Plätze, sowie die zahllosen...

Auf 1900 Meter Höhe im Herzen von Kärnten – Hotel Pacheiner

Vom Hotel aus direkt auf die Piste? Genau das ist im Hotel Pacheiner auf 1900 Meter Höhe möglich, denn das Alpinhotel liegt auf dem Gipfel der Gerlitzen in Kärnten. Dieser Berg liegt nördlich von Annenheim in Österreich und ist für seine tolle...