Meine Reisen 2018: Was ich erlebt und gelernt habe

von Jan 3, 2019Reisen1 Kommentar

Nach meinem persönlichen Jahresrückblick habe ich heute einen Throwback in Sachen Reisen 2018 für euch. Ich möchte euch meine schönsten Fotos 2018 zeigen: Meine eigene kleine Weltreise von Berlin und New York zur Fashion Week, die Asienrundreise in Malaysia und Thailand, mehrere Reisen in die USA und viele fantastische Städtetrips. Blättert mit mir in dem bunten Album an Erinnerungen, Tipps, Learnings und viel mehr:

Januar & Februar

Das Jahr 2018 startete für mich im Schnee im Salzburger Land. Ich stand zum ersten Mal seit einigen Jahren wieder auf Skiern und durfte sogar meine eigenen Ski herstellen. Das war etwas ganz Besonderes und ich bin mir sicher, dass mich diese Ski noch sehr lange begleiten werden. Danach wollte für mich die Fashion Week in Berlin. Es ist mir immer eine Freude dort bekannte Gesichter zu treffen, aber im Jahr 2018 habe ich mich für nur eine Fashion Week, eben diese Winter Fashion Week, entschieden. Ich war zusammen mit Laura dort und es sind einige tolle Fotos bei unseren Shootings entstanden. Ende Januar war ich mit Miriam in Paris und tatsächlich ist auch dieser Reise ein echter Worst Case passiert. Es wurde nich nur Miriams Handy geklaut, ich habe mir eine Lebensmittelvergiftung eingefangen und lag einen Tag lang geschwächt im Hotelzimmer. Zum Glück wohnen meine Eltern nur eine knappe Zugstunde von Paris entfernt. Das hat mir wieder gezeigt, wie froh man sein kann, wenn man fit und gesund ist. Reisetechnisch wäre die Lebensmittelvergiftung ohne meine Begleitung eine echte Katastrophe geworden. 

Zum Glück war ich zuhause im Saarland schnell wieder auf dem Damm und konnte von Köln aus nach New York fliegen. Dort besuchte ich zum zweiten Mal Shows der Fashion Week und sah meine liebe Freundin Laura bei Marcel Ostertag auf dem Catwalk. Ich war stolz wie Bolle kann ich euch sagen. An die 10 Tage in New York denke ich unglaublich gerne zurück, weil es eine kreative und inspirierende Zeit war, die mir immer in guter Erinnerung bleiben wird. 

St. Johann, Österreich

Meine Reisen 2018: Was ich erlebt und gelernt habe

Berlin, Deutschland

Meine Reisen 2018: Was ich erlebt und gelernt habe

Paris, France

Meine Reisen 2018: Was ich erlebt und gelernt habe

New York City, USA

Meine Reisen 2018: Was ich erlebt und gelernt habe

März & April

Direkt am Rückflugtag von New York landete ich in Berlin statt in Frankfurt und besuchte mit L’Oréal zum zweiten Mal die Berlinale. Im März war ich außerdem wieder mit Laura unterwegs, nachdem wir beide aus New York zurück waren. Es ging für uns für ein Wochenende nach Hamburg. Ich war schon knapp 10 Mal in der Hansestadt und ich muss sagen, sie gehört definitiv zu meinen drei liebsten deutschen Städte. Wenn ihr noch nicht da wart, Hamburg ist definitiv eine Reise wert – besonders im Frühling oder Sommer. Der März hielt eine Reise für mich bereit, die etwas ganz Besonders war. Ich habe meinem Freund eine Reise nach Island geschenkt und es waren drei so intensive Tage. Wir wollen im Jahr 2019 unbedingt nochmal nach Island, weil uns dieses Land und die unglaubliche Natur tief beeindruckt haben. 

Die längste Reise im Jahr 2018 war die 3-wöchige Asienreise auf der mich mein Freund begleitete. Hier könnt ihr euch unsere Route im Detail anschauen. Wir starteten in Kuala Lumpur und reisten in 10 Tagen einmal quer durch Malaysia. Danach ging es weiter nach Thailand, u.a. ins wunderschöne Amatara Resort. Noch in Thailand steckte ich in der Planung für ein weiteres Highlight, was nur wenige Tage später statt fand: Mein erstes Coachella. Ich weiß, über dieses Festival wird viel schlecht geredet. Das kann ich so gar nicht unterschreiben. Ich habe ein bunt gemischtes Publikum erlebt, von jung bis alt. Das Line-Up war der absolute Hammer und mit dem Auftritt von Beyoncé und Destinys Child ging ein echter Traum in Erfüllung. 

Hamburg, Deutschland

Meine Reisen 2018: Was ich erlebt und gelernt habe

Seljavellir, Island

Meine Reisen 2018: Was ich erlebt und gelernt habe

Kuala Lumpur, Malaysia

Meine Reisen 2018: Was ich erlebt und gelernt habe

Phuket, Thailand

Meine Reisen 2018: Was ich erlebt und gelernt habe

Los Angeles, USA

Meine Reisen 2018: Was ich erlebt und gelernt habe

Coachella, USA

Meine Reisen 2018: Was ich erlebt und gelernt habe

Mai & Juni

Jetzt sind wir schon fast bei der Jahresmitte angekommen. Im Mai wurde es auch Sommer in Europa und ich war zum ersten Mal in der Toskana. Dort erkundete ich die Region Maremma, die nicht so bekannte ist wie die anderen Regionen der Toskana. Die Stadt Saturnia in der Region ist jedoch weltweit bekannt wegen der Schwefelquellen, die in Kaskaden münden. Traumhaft schön und so fotogen! Mit Lea war ich natürlich auch in diesem Jahr unterwegs. Unsere erste gemeinsame Reise im Jahr 2018 führte uns nach Kopenhagen. Wir hatten viel Glück mit dem Wetter, denn es war unglaublich heiß und wir fuhren mit Fahrrädern raus aus Meer. Auch sehr interessant: Die Fotos aus Kopenhagen zählen zu meinen beliebtesten Instagramfotos des ganzen Jahres.

Mit meiner Freundin Lisa erfüllte ich mir einen langgehegten Wunsch: Wir reisten nach Moskau und die russische Hauptstadt hat mich sofort in ihren Bann gezogen: Sehr leckeres, qualitativ hochwertiges Essen zu fairen Preisen und die Architektur war unglaublich. Ohne Lisa wäre die Sprachbarriere für mich schwierig geworden, deswegen war ich sehr froh, dass sie einige Brocken russisch und sogar kyrillische Zeichen lesen konnte. Danach folgte unsere Bloggerreise in die Schweiz. Hier habe ich schon detailliert über den Trip geschrieben. Last but not least in diesen Monaten: Teneriffa und Dublin. Auf Teneriffa war ich mit drei Girls und wir hatten tolle Tage ganz nach dem Motto “Girls just wann have Sun”. In Dublin war ich mit Freunden und dieses eine Mal habe ich nur wenige Fotos gemacht. Wir haben uns einfach Treiben lassen, 

Saturnia, Italia

Meine Reisen 2018: Was ich erlebt und gelernt habe

Copenhagen, Denmark

Meine Reisen 2018: Was ich erlebt und gelernt habe

Moskow, Russia

Meine Reisen 2018: Was ich erlebt und gelernt habe

Bienne, Swiss

Meine Reisen 2018: Was ich erlebt und gelernt habe

Tenerife, Spain

Meine Reisen 2018: Was ich erlebt und gelernt habe

Dublin, Irland

Meine Reisen 2018: Was ich erlebt und gelernt habe

Juli & August

Im Juli reiste ich mit Miriam nach Israel. Die Reise war besonders und ich habe zig Fotos, die ich euch noch zeigen werde. Wir waren in Tel Aviv und in Jerusalem. Ende August ging es dann mit Lea auf große Reise: Wir starteten in Miami und verbrachten einige Tage in Metropole und hatten ein Hotel direkt in Miami Beach. Danach folgte unser Roadtrip nach Orlando. Dort durfte ich mit Disney World zusammenarbeiten, was mir eine große Ehre war. Wir besuchten auch die Universal Studios und der Harry Potter Theme Park dort war der absolute Hammer! 

Zurück in Deutschland zog es mich nach Frankreich: Zusammen mit Laura reiste ich durch Südfrankreich und wir blieben noch ein Wochenende in Paris. Ich hatte ihr zum Geburtstag die Tage in Paris mit einem Besuch in Disneyland geschenkt.

Jerusalem, Isreal

Meine Reisen 2018: Was ich erlebt und gelernt habe

Dublin, Irland

Meine Reisen 2018: Was ich erlebt und gelernt habe

Paris, France

Meine Reisen 2018: Was ich erlebt und gelernt habe

Roussillon, France

Meine Reisen 2018: Was ich erlebt und gelernt habe

September & Oktober

Anfang September hatte ich Geburtstag und wurde 24. Kurz vorher war ich zum zweiten Mal in Dubai und auch dieses Mal durfte ich die unglaubliche Wüste dort erkunden. Der Sonnenuntergang dort war so eindrucksvoll und garantiert unvergesslich. Nach meinem Geburtstag war ich mit Miriam in Venedig und wiederholte eine Reise meiner Eltern. Hier seht ihr den Blogpost dazu und natürlich die Vergleichfotos meiner Mama. 

Mein Highlight im Oktober war ein Roadtrip mit meiner guten, alten Freundin Ellen. Wir fuhren von Köln nach Schwangau und ich besuchte zum ersten Mal Schloss Neuschwanstein. Wir übernachteten im Hotel Rübezahl und sahen von unserem Hotelzimmer aus direkt aufs Schloss. Von Schwangau aus ging es weiter nach Bozen. Einen Tag später kamen wir am Gardasee an und besuchten meine Stadt Verona. Von dort aus ging es auf direktem Wege zurück nach Bayern. Der Oktober endete mit Jil in der Türkei.

Dubai, UAE

Meine Reisen 2018: Was ich erlebt und gelernt habe

Venice, Italia

Meine Reisen 2018: Was ich erlebt und gelernt habe

Forgensee, Deutschland

Meine Reisen 2018: Was ich erlebt und gelernt habe

Side, Turkey

Meine Reisen 2018: Was ich erlebt und gelernt habe

November & Dezember

Jetzt sind wir fast am Ende angekommen und über diese Reisen werdet ihr noch einiges hören: Ich war auf meiner ersten Kreuzfahrt mit Mein Schiff. Danach erlebte ich zum ersten Mal den golden Herbst in New York und dann den weniger bekannten Norden von Florida. Die letzten Sonnenstrahlen im Jahr 2018 genoss ich in Teneriffa und ich stand im Dezember wieder auf Skiern.

Madeira, Portugal

Meine Reisen 2018: Was ich erlebt und gelernt habe

New York City, USA

Meine Reisen 2018: Was ich erlebt und gelernt habe

Pensacola, USA

Meine Reisen 2018: Was ich erlebt und gelernt habe

Obereggen, Italia

Meine Reisen 2018: Was ich erlebt und gelernt habe

Tenerife, Spain

Meine Reisen 2018: Was ich erlebt und gelernt habe

2019

Und jetzt sind wir im Januar 20198 angekommen. Ich freue mich unglaublich auf alles, was kommt. Es steht schon einiges fest und ich werde euch bald verraten, wohin es mich verschlägt. Es macht mir so die Spaß, meine Fotos und Texte mit euch zu teilen und ich bin euch so dankbar, dass ihr Des Belles Choses schon so lange verfolgt. 2019 wird mein Blog schon 9 Jahre alt und 2010 feiert der Blog tatsächlich sein 10. Jubiläum. Das klingt einfach so verrückt, wenn man bedenkt, dass mich der Blog dann schon fast mein halbes Leben begleitet und damit natürlich auch ihr.

Ich hoffe, dass ihr mich auf 2019 auf meinen Reisen begleiten werdet.

Eure Julia

Noch mehr Reiseposts auf Des Belles Choses:

Der Norden von Aruba – Ausflüge im Arikok Nationalpark

Wilde Schönheit - der Norden von Aruba hat eine schroffe Felsenküste und überraschende Natur Highlights zu bieten, die man auf der ABC-Insel nicht erwartet. Beim Gedanken an Aruba habt ihr sicherlich weiße Sandstrände, das türkis-blaue Wasser und karibisches Essen vor...

Natural Pool auf Aruba – Abenteuer an der Nordküste der Karibikinsel

Der Natural Pool auf Aruba liegt im Norden der Karibikinsel und ist ein absolutes Highlight. Von den Einheimischen wird der Natural Pool auch "Conchi" genannt. Er ist zugleich die abgelegenste als auch beliebteste Naturattraktion auf der karibischen Trauminsel....

Karibiktraum – Die 5 schönsten Strände auf Aruba

Was siehst du, wenn du an die schönsten Strände auf Aruba denkst? Wir sehen  babyblauen Himmel, leuchtend türkisfarbenes Wasser und weichen Pulversand. Natürlich dürfen die exotische Divi-Divi-Bäume, Mangroven und Palmen nicht fehlen. Die Schönheit der Strände auf...

Flight Review – Singapore Airlines Business Class nach Sydney

Anzeige. Auf meiner Reise nach New South Wales hatte ich die Gelegenheit, die Singapore Airlines Business Class auszuprobieren. Von Frankfurt aus flog ich mit einer Airbus A380-800 nach Singapur und besuchte dort die SilverKris Lounge bevor ich nach weiteren acht...

Lindner Hotel Am Ku´damm – Shoppingtipps für deinen Berlin Trip

Das Lindner Hotel Am Ku'damm liegt direkt auf Berlins berühmtester Straße. Damit ist es der ideale Ausgangspunkt für einen Städtetrip in der Hauptstadt, besonders natürlich, wenn ihr shoppen und gut essen wollt. Ich stelle euch nicht nur das Hotel auf dem...

The Biltmore Hotel – Das Must-See in Miami Coral Gables

Herzlich willkommen in einem der besten Hotels in Miami: Das The Biltmore Coral Gables war nach seiner Fertigstellung bis 1928 das höchste Gebäude in Florida! Damals hatte die Hotelanlage den größten Swimmingpool der Welt und hatte als Schwimmlehrer den späteren...