10 Porto Tipps für deine Städtereise in Portugal

10 Porto Tipps für deine Städtereise in Portugal

10 Porto Tipps für deine Städtereise in Portugal

von | Mrz 31, 2019 | Europa, Reisen

10 Porto Tipps für deine Städtereise in Portugal

Die kleine Schwester von Lissabon

Porto ist eine Küstenstadt im Nordwesten von Portugal und hat ungefähr 215.000 Einwohner. Damit ist Porto nach Lissabon die zweitgrößte Stadt in Portugal. Porto ist für seine prachtvollen Brücken und Plätze, sowie die zahllosen Gassen, die sich durch die ganze Stadt schlängeln bekannt. Aber hast du schon einmal den Portwein probiert, der der Stadt ihren Namen gibt und von hier in die ganze Welt exportiert wird? Nein? Na dann wird es Zeit!

10 Porto Tipps für deine Städtereise in Portugal
10 Porto Tipps für deine Städtereise in Portugal

Wieso sich JETZT eine Reise nach Porto lohnt: 

Egal ob du in Berlin, Köln oder München wohnst, du kannst von jedem deutschen Flughafen aus nach Porto fliegen. Eine Reise nach Portugal lohnt sich zu nahezu jeder Jahreszeit. Verglichen mit einem Flug in die Hauptstadt Portugals ist ein Flug nach Porto echt sehr preiswert und du kannst definitiv Schnäppchen machen. Porto steht zu Unrecht nicht so sehr im Focus wie Lissabon, dabei hat die kleine Schwester so viel zu bieten. Wenn du eine Rundreise durch Portugal planst, erfährst du hier alles über die Städte Cascais und Sintra in der Nähe von Lissabon.

Die Küstenstadt hat in den letzten Jahren enorm an Popularität gewonnen und viele Sehenswürdigkeiten und Highlights zu bieten! Wir stellen dir die zehn Highlights vor, die du dir in Porto unbedingt ansehen must!

1) Einer der schönsten Bahnhöfe der Welt

São Bento ist einer von zwei Bahnhöfen von Porto und befindet sich im östlichen Teil der Altstadt. Für viele Touristen beginnt hier die Erkundung von Porto und aus diesem Grund soll auch unsere Liste der wichtigsten Sehenswürdigkeiten hier beginnen.

1) Einer der schönsten Bahnhöfe der Welt

São Bento ist einer von zwei Bahnhöfen von Porto und befindet sich im östlichen Teil der Altstadt. Für viele Touristen beginnt hier die Erkundung von Porto und aus diesem Grund soll auch unsere Liste der wichtigsten Sehenswürdigkeiten hier beginnen. Der zentral gelegene Bahnhof ist ein wahres Schmuckstück und sicherlich ein lohnendes Motiv für Urlaubsfotos. Der Bahnhof sieht von außen eher unscheinbar aus, von Innen offenbart die Eingangshalle jedoch ihre volle Pracht. Mit den für Portugal typischen blau weißen Fliesen werden an den scheinbar unendlich hohen Wänden sowie der imposanten Decke verschiedene Szenen aus der portugiesischen Geschichte erzählt. Hier wurden mehr als 20.000 Azulejos, so heißen diese typischen portugiesischen Fliesen, verbaut

Sao Bento

Der zentral gelegene Bahnhof ist ein wahres Schmuckstück und sicherlich ein lohnendes Motiv für Urlaubsfotos. Der Bahnhof sieht von außen eher unscheinbar aus, von Innen offenbart die Eingangshalle jedoch ihre volle Pracht. Mit den für Portugal typischen blau weißen Fliesen werden an den scheinbar unendlich hohen Wänden sowie der imposanten Decke verschiedene Szenen aus der portugiesischen Geschichte erzählt. Hier wurden mehr als 20.000 Azulejos, so heißen diese typischen portugiesischen Fliesen, verbaut

.

2) Avenida dos Aliados

Vom Bahnhof São Bento sind es zu Fuß nur wenige Minuten zum wohl schönsten McDonald’s Restaurant der Welt. Das liegt nämlich an der Avenida dos Aliados unweit vom Bahnhof, du kannst es eigentlich gar nicht verfehlen. Die Avenida dos Aliados ist eine der zentralen Straßen in Porto und die wohl schönste Straße der ganzen Stadt.

2) Avenida dos Aliados

Vom Bahnhof São Bento sind es zu Fuß nur wenige Minuten zum wohl schönsten McDonald’s Restaurant der Welt. Das liegt nämlich an der Avenida dos Aliados unweit vom Bahnhof, du kannst es eigentlich gar nicht verfehlen. Die Avenida dos Aliados ist eine der zentralen Straßen in Porto und die wohl schönste Straße der ganzen Stadt. Doch zunächst zu der Avenida dos Aliados.  Sie ist umgeben von historischen Gebäuden aus der Gründerzeit. Die Straße beginnt bei der Kirche Igreja da Santíssima Trindade und führt bis zur Praça da Liberdade, wo sich auch der Bahnhof São Bento befindet. Auch wenn McDonald’s normalerweise definitiv nicht in einem Must-See Beitrag auftaucht, solltest Du diese Filiale am unteren Ende der Avenida unbedingt besuchen. Sie trägt den sehr passenden Namen “Imperial McDonald’s ”.

Porto Tipps

Doch zunächst zu der Avenida dos Aliados.  Sie ist umgeben von historischen Gebäuden aus der Gründerzeit. Die Straße beginnt bei der Kirche Igreja da Santíssima Trindade und führt bis zur Praça da Liberdade, wo sich auch der Bahnhof São Bento befindet. Auch wenn McDonald’s normalerweise definitiv nicht in einem Must-See Beitrag auftaucht, solltest Du diese Filiale am unteren Ende der Avenida unbedingt besuchen. Sie trägt den sehr passenden Namen “Imperial McDonald’s ”.

3) Die Altstadt von Porto

Die Altstadt von Porto ist das absolute Highlight und ein Besuch der portugiesischen Metropole Porto führt dich wahrscheinlich sowieso früher oder später in das alte Zentrum der Stadt. Am besten machst du dich bei der Erkundung der wunderschönen Altstadt von Porto zu Fuß auf den Weg und läufst einfach der Nase nach. Dann wirst du tolle kleine Lädchen entdecken.

3) Die Altstadt von Porto

Die Altstadt von Porto ist das absolute Highlight und ein Besuch der portugiesischen Metropole Porto führt dich wahrscheinlich sowieso früher oder später in das alte Zentrum der Stadt. Am besten machst du dich bei der Erkundung der wunderschönen Altstadt von Porto zu Fuß auf den Weg und läufst einfach der Nase nach. Dann wirst du tolle kleine Lädchen entdecken.

Verlass doch mal die Hauptstraßen, an denen sich die bekannten Spots befinden, die wir dir später noch vorstellen und lass dich durch die Gassen quer durch die Stadt treiben. Denke jedoch daran, dass es in Porto ständig bergauf und bergab geht. Ein wenig Anstrengung ist also vor programmiert. Aber sei dir sicher, es wird sich lohnen! In Porto und vor allem in der Altstadt gibt es so viele schöne Ecken zu entdecken. Achte mal auf die bunten Fliesen, sie sind überall!

Neue Wege

Verlass doch mal die Hauptstraßen, an denen sich die bekannten Spots befinden, die wir dir später noch vorstellen und lass dich durch die Gassen quer durch die Stadt treiben. Denke jedoch daran, dass es in Porto ständig bergauf und bergab geht. Ein wenig Anstrengung ist also vor programmiert. Aber sei dir sicher, es wird sich lohnen! In Porto und vor allem in der Altstadt gibt es so viele schöne Ecken zu entdecken. Achte mal auf die bunten Fliesen, sie sind überall!

4) Die Kirche Igreja dos Clerigos

m nördlichen Ende der Altstadt von Porto findest du die barocke Kirche Igreja dos Clérigos. Hier kannst du den über 70 Meter hohen Kirchenturn erklimmen. Einmal oben angekommen wirst du mit der wohl schönsten Aussicht über Portos Altstadt belohnt werden.

4) Die Kirche Igreja dos Clerigos

m nördlichen Ende der Altstadt von Porto findest du die barocke Kirche Igreja dos Clérigos. Hier kannst du den über 70 Meter hohen Kirchenturn erklimmen. Einmal oben angekommen wirst du mit der wohl schönsten Aussicht über Portos Altstadt belohnt werden.

Die Igreja dos Clérigos ist jeden Tag von 9 Uhr bis 19 Uhr geöffnet und der Eintritt kostet 5 Euro. Du fragst dich jetzt sicher, ob es sich lohnt 5 Euro zu bezahlen, nur um dann 225 Stufen in einem engen Kirchenturm hoch zu klettern. Lass dir gesagt sein, ja das tut es definitiv! Der Panoramablick über die ganze Stadt ist wunderschön und definitiv all die Mühe wert! Oben auf dem Turm gibt es zwei verschiedenen Plattformen. Beide ermöglichen dir einen 360 Grad Blick über die Stadt, weil du rundum gehen kannst.

10 Porto Tipps für deine Städtereise in Portugal

Die Igreja dos Clérigos ist jeden Tag von 9 Uhr bis 19 Uhr geöffnet und der Eintritt kostet 5 Euro. Du fragst dich jetzt sicher, ob es sich lohnt 5 Euro zu bezahlen, nur um dann 225 Stufen in einem engen Kirchenturm hoch zu klettern. Lass dir gesagt sein, ja das tut es definitiv! Der Panoramablick über die ganze Stadt ist wunderschön und definitiv all die Mühe wert! Oben auf dem Turm gibt es zwei verschiedenen Plattformen. Beide ermöglichen dir einen 360 Grad Blick über die Stadt, weil du rundum gehen kannst.

10 Porto Tipps für deine Städtereise in Portugal

5) Das Altstadtviertel Ribeira

Tagsüber ist die Altstadt von Porto ein Treffpunkt für Touristen aus aller Welt. Sie sind auf der Suche nach gutem Essen und Unterhaltung. Die Besucher treiben sich durch die engen Gassen und entdecken dabei immer wieder neue Cafés, Souvenirläden, Restaurants und Bars. 

5) Das Altstadtviertel Ribeira

Tagsüber ist die Altstadt von Porto ein Treffpunkt für Touristen aus aller Welt. Sie sind auf der Suche nach gutem Essen und Unterhaltung. Die Besucher treiben sich durch die engen Gassen und entdecken dabei immer wieder neue Cafés, Souvenirläden, Restaurants und Bars.

Ein besonderes Highlight der Altstadt ist aber definitiv ein abendlicher Besuch. Das Altstadtviertel Ribeira wird dann zu einem bunten Lichtermeer mit fantastischen Reflexionen im Fluss Douro. Die Brücke Ponte Luís I. erstrahlt in einem ganz besonderen Licht und bietet einen wirklich eindrucksvollen Anblick. Das ist definitiv der perfekte Ort, um einen Portwein zu genießen. In der Bildergalerie seht ihr das Viertel sowohl bei Tag als auch bei Nacht.

Bei Nacht

Definitiv einer der besten Porto Tipps und diesen Moment dürft ihr auf keinen Fall verpassen: Ein ganz besonderes Highlight der Altstadt ist aber definitiv ein abendlicher Besuch. Das Altstadtviertel Ribeira wird dann zu einem bunten Lichtermeer mit fantastischen Reflexionen im Fluss Douro. Die Brücke Ponte Luís I. erstrahlt in einem ganz besonderen Licht und bietet einen wirklich eindrucksvollen Anblick. Das ist definitiv der perfekte Ort, um einen Portwein zu genießen. In der Bildergalerie seht ihr das Viertel sowohl bei Tag als auch bei Nacht.

6) Die Kathedrale von Porto

Die Kathedrale von Porto wacht auf einem Hügel, dem höchsten Punkt der Altstadt, über Porto. Steile Gassen führen am Nordufer bis zu der imposanten Kathedrale empor. Sie zeichnet ein eindrucksvolles Bild des Panoramas der Stadt. Zusammen mit der Altstadt von Porto ist die Kathedrale seit 1996 ein Weltkulturerbe der UNESCO

6) Die Kathedrale von Porto

Die Kathedrale von Porto wacht auf einem Hügel, dem höchsten Punkt der Altstadt, über Porto. Steile Gassen führen am Nordufer bis zu der imposanten Kathedrale empor. Sie zeichnet ein eindrucksvolles Bild des Panoramas der Stadt. Zusammen mit der Altstadt von Porto ist die Kathedrale seit 1996 ein Weltkulturerbe der UNESCO

Von außen sieht sie ein wenig wie eine mittelalterliche Festung aus, der Schein trügt jedoch. Bei näherem Betrachten der Fassade wird schnell klar, wie schön die Kathedrale eigentlich ist. Von dem Platz der Kathedrale aus hast du einen wunderbaren Blick auf den Douro, die Bodenbrücke Luis I, das Uferviertel Ribeira sowie auf die zahlreichen Weinkeller auf der anderen Seite des Flusses. Die mächtige Kathedrale wurde im 12. Jahrhundert gebaut. Der Kreuzgang, der im 14 Jahrhundert ergänzt wurde, ist sehr sehenswert.

10 Porto Tipps für deine Städtereise in Portugal

Von außen sieht sie ein wenig wie eine mittelalterliche Festung aus, der Schein trügt jedoch. Bei näherem Betrachten der Fassade wird schnell klar, wie schön die Kathedrale eigentlich ist. Von dem Platz der Kathedrale aus hast du einen wunderbaren Blick auf den Douro, die Bodenbrücke Luis I, das Uferviertel Ribeira sowie auf die zahlreichen Weinkeller auf der anderen Seite des Flusses. Die mächtige Kathedrale wurde im 12. Jahrhundert gebaut. Der Kreuzgang, der im 14 Jahrhundert ergänzt wurde, ist sehr sehenswert.

10 Porto Tipps für deine Städtereise in Portugal

7) Ponte Luís I

Die Ponte Luís I Brücke überspannt den Douro und verbindet die historische Altstadt von Porto mit der Nachbarstadt Vila Nova de Gaia. Die Ponte Luís I ist die zweitälteste Brücke über den Douro in Porto. Es handelt sich hierbei um eine Fachwerk-Bogenbrücke, die seit 1886 in Betrieb ist. Die Brücke ist rund 60 Meter hoch und über 380 Meter lang. Das Besondere an der Bogenbrücke ist, dass sie zwei Fahrbahnen hat. Die untere Ebene schwebt nur einige Meter über dem Wasser des Douro. Sie ersetzt die frühere Brücke Ponte Pênsil und dient dem Verkehr zwischen den am Ufer gelegenen Stadtvierteln. Die Einfahrten zu der Brücke sind in den Türmen des Tores beziehungsweise in den Sockeln, an denen die beiden großen Bogen jeweils befestigt sind. Beide Türme tragen darüber hinaus die obere Fahrbahn.

7) Ponte Luís I

Die Ponte Luís I Brücke überspannt den Douro und verbindet die historische Altstadt von Porto mit der Nachbarstadt Vila Nova de Gaia. Die Ponte Luís I ist die zweitälteste Brücke über den Douro in Porto. Es handelt sich hierbei um eine Fachwerk-Bogenbrücke, die seit 1886 in Betrieb ist. Die Brücke ist rund 60 Meter hoch und über 380 Meter lang. Das Besondere an der Bogenbrücke ist, dass sie zwei Fahrbahnen hat. Die untere Ebene schwebt nur einige Meter über dem Wasser des Douro. Sie ersetzt die frühere Brücke Ponte Pênsil und dient dem Verkehr zwischen den am Ufer gelegenen Stadtvierteln. Die Einfahrten zu der Brücke sind in den Türmen des Tores beziehungsweise in den Sockeln, an denen die beiden großen Bogen jeweils befestigt sind. Beide Türme tragen darüber hinaus die obere Fahrbahn.

Auf der oberen Ebene fahren die Stadtbahnen der Metro do Porto. Außerdem können Fußgänger hier oben in 60 Meter Höhe den Douro überqueren. Die obere Ebene der Brücke diente anfänglich noch dem Verkehr zwischen den höher gelegenen Stadtvierteln. Nach dem Bau der Ponte do Infante einen halben Kilometer flussaufwärts wurde die obere Ebene der Ponte Luís I jedoch im Jahr 2004 für den Straßenverkehr gesperrt. Seitdem ist sie ausschließlich für Fußgänger und die Stadtbahn vorgesehen. 

Wahrzeichen

Auf der oberen Ebene fahren die Stadtbahnen der Metro do Porto. Außerdem können Fußgänger hier oben in 60 Meter Höhe den Douro überqueren. Die obere Ebene der Brücke diente anfänglich noch dem Verkehr zwischen den höher gelegenen Stadtvierteln. Nach dem Bau der Ponte do Infante einen halben Kilometer flussaufwärts wurde die obere Ebene der Ponte Luís I jedoch im Jahr 2004 für den Straßenverkehr gesperrt. Seitdem ist sie ausschließlich für Fußgänger und die Stadtbahn vorgesehen. 

8) Das Café Majestic

Das Café Majestic befindet sich in der Rua Santa Catarina 112 in Porto und zählt zu einer der absoluten Touristen Highlights. Das Café wurde im Jahr 1921 gebaut und beeindruckt durch seine prunkvolle Architektur. Es ist äußerst pompös eingerichtet. Edle Lederbänke, monströse Wandspiegel, kunstvoll geschwungene Kronleuchter und Säulen aus grünem Marmor sorgen für einen beeindruckenden Look. Die Preise scheinen sich an der üppig ausladenden Architektur und Inneneinrichtung des Café Majestic zu orientieren. Es sieht alles sehr edel aus, ist aber auch nicht ganz billig! Das Café Majestic liegt sehr zentral und ist daher ein guter Ausgangspunkt für einen Spaziergang durch Portos Altstadt.

8) Das Café Majestic

Das Café Majestic befindet sich in der Rua Santa Catarina 112 in Porto und zählt zu einer der absoluten Touristen Highlights. Das Café wurde im Jahr 1921 gebaut und beeindruckt durch seine prunkvolle Architektur. Es ist äußerst pompös eingerichtet. Edle Lederbänke, monströse Wandspiegel, kunstvoll geschwungene Kronleuchter und Säulen aus grünem Marmor sorgen für einen beeindruckenden Look. Die Preise scheinen sich an der üppig ausladenden Architektur und Inneneinrichtung des Café Majestic zu orientieren. Es sieht alles sehr edel aus, ist aber auch nicht ganz billig! Das Café Majestic liegt sehr zentral und ist daher ein guter Ausgangspunkt für einen Spaziergang durch Portos Altstadt.

Es heißt, Joanne K. Rowling hätte die ersten Kapitel des ersten Harry Potter Buchs hier im Café Majestic geschrieben. Beweise gibt es dafür nicht. Tatsächlich hat J.K. Rowling jedoch Anfang der 1990er Jahre für zwei Jahre in Porto gelebt. Während dieser Zeit hielt sie sich oft im Café Majestic auf. Auch wenn „Harry Potter und der Stein der Weisen“ erst im Jahr 1995 fertig gestellt wurde, soll sie sich in Porto an einigen Stellen Inspiration für ihr Buch gesucht haben.

 

Es heißt, Joanne K. Rowling hätte die ersten Kapitel des ersten Harry Potter Buchs hier im Café Majestic geschrieben. Beweise gibt es dafür nicht. Tatsächlich hat J.K. Rowling jedoch Anfang der 1990er Jahre für zwei Jahre in Porto gelebt. Während dieser Zeit hielt sie sich oft im Café Majestic auf. Auch wenn „Harry Potter und der Stein der Weisen“ erst im Jahr 1995 fertig gestellt wurde, soll sie sich in Porto an einigen Stellen Inspiration für ihr Buch gesucht haben.

9) Die Buchhandlung Livraria Lello

Neben dem Café Majestic wäre da noch die Livraria Lello. Das ist eine Buchhandlung, die einem erstaunlich bekannt vorkommt, auch wenn man noch nie in Porto gewesen ist. Das liegt daran, weil sie einen stark an den Buchladen Flourish & Blotts aus Harry Potter erinnert.

9) Die Buchhandlung Livraria Lello

Neben dem Café Majestic wäre da noch die Livraria Lello. Das ist eine Buchhandlung, die einem erstaunlich bekannt vorkommt, auch wenn man noch nie in Porto gewesen ist. Das liegt daran, weil sie einen stark an den Buchladen Flourish & Blotts aus Harry Potter erinnert.

Hier soll J.K. Rowling unter anderem auf die Idee mit den sich bewegenden Treppen gekommen sein. Es lassen sich jedoch noch weitere Parallelen zwischen Porto und Harry Potter erkennen. So erinnern zum Beispiel die engen Gassen in Portos Altstadt an die Winkelgasse und wer sich die Schuluniformen der Studenten von Portos Universität anschaut, der wird merken, dass diese stark wie die Uniformen aus Hogwarts aussehen. Naja eigentlich eher anders herum. 

Details

Hier soll J.K. Rowling unter anderem auf die Idee mit den sich bewegenden Treppen gekommen sein. Es lassen sich jedoch noch weitere Parallelen zwischen Porto und Harry Potter erkennen. So erinnern zum Beispiel die engen Gassen in Portos Altstadt an die Winkelgasse und wer sich die Schuluniformen der Studenten von Portos Universität anschaut, der wird merken, dass diese stark wie die Uniformen aus Hogwarts aussehen. Naja eigentlich eher anders herum. 

10) Die Portweinkeller in Vila Nova de Gaia

Wenn du es über die Ponte Luís I Bogenbrücke bis auf die andere Seite des Douro geschafft hast, wird es Zeit für einen Portwein. Ein Blick auf den Fluss und du wirst ganz sicher mindestens einen Kahn sehen, der mit Wein-Fässern beladen ist.

10) Die Portweinkeller in Vila Nova de Gaia

Wenn du es über die Ponte Luís I Bogenbrücke bis auf die andere Seite des Douro geschafft hast, wird es Zeit für einen Portwein. Ein Blick auf den Fluss und du wirst ganz sicher mindestens einen Kahn sehen, der mit Wein-Fässern beladen ist.

 Zwar wird der Portwein von Porto aus verkauft, zuvor wird er jedoch hier in Vila de Gaia gelagert. Hier reiht sich ein Portweinkeller an den nächsten. Die meisten davon lassen Besucher hinein und bieten sogar Führungen an. Der Preis für eine Führung durch den Keller und Kostprobe des Portweins liegt bei ungefähr 5 Euro. Ein Besuch in einem solchen Weinkeller lohnt sich auf jeden Fall und gehört bei einer Reise nach Porto einfach dazu.

 

 

Zwar wird der Portwein von Porto aus verkauft, zuvor wird er jedoch hier in Vila de Gaia gelagert. Hier reiht sich ein Portweinkeller an den nächsten. Die meisten davon lassen Besucher hinein und bieten sogar Führungen an. Der Preis für eine Führung durch den Keller und Kostprobe des Portweins liegt bei ungefähr 5 Euro. Ein Besuch in einem solchen Weinkeller lohnt sich auf jeden Fall und gehört bei einer Reise nach Porto einfach dazu. Das waren die 10 versprochenen Porto Tipps und wir hoffen, dass ihr Lust auf eine Reise bekommt habt. Es lohnt sich!

Habt ihr noch mehr Porto Tipps? Dann her damit – wir sind gespannt! 

Jan

Hallo ich bin Jan und bin seit Oktober Redakteur auf Des Belles Choses. Ich wohne wie Julia in der schönen Domstadt Köln und ihr werdet ab jetzt öfters von mir lesen.

Noch mehr Reiseposts auf Des Belles Choses:

Aruba Restaurant Tipps – Die besten Spots für Brunch, Lunch und Dinner

Weißer Sand, türkisfarbenes Wasser, frische Früchte und karibisches Lebensgefühl - das sind einige,  gute Gründe, die für eine Reise auf die ABC-Insel Aruba sprechen. Diese Insel, die zu den Kleinen Antillen zählt, bietet ganzjährig traumhaftes, sonniges Klima und...

So planst du deine Australien Reise – New South Wales und Sydney

Anzeige - Ich war für New South Wales und Singapore Airlines in Australien - meine erste Reise auf den fünften Kontinent! Wenn dieser Beitrag on air geht, bin ich noch in Down Under und nehme euch natürlich live auf Instagram mit. Heute möchte ich euch einige...

Punta del Hidalgo – OCÉANO Hotel Health Spa

Teneriffa ist als Sonneninsel bekannt und genauso habe ich die Insel und das das OCÈANO Hotel erlebt. Eine kleine Oase mit einem unglaublichen Blick auf das Meer und die grünen Berge direkt an der Küste. Der Atlantik zeigt sich hier von seiner schönsten Seite und...

Moxy Berlin Humboldthain: Meine Hotspots in der Hauptstadt

Als ich das Moxy Berlin Humboldthain Park besucht habe, habe ich zum ersten Mal Urlaub in Berlin verbracht. Klingt verrückt, aber bisher war ich immer beruflich in der Hauptstadt. Trotzdem habe ich natürlich einige Café- und Restauranttipps für euch, die ich heute...

Die 10 schönsten Fotospots in Marrakesch

Marrakesch stand schon lange auf Julias Liste, denn die Stadt bietet unglaublich schöne Fotospots. Diese hat sie natürlich auch besucht und ist dabei in die Kultur Marrokos eingetaucht.Wunderschöne Riads, Dachterrassen mit Blick auf das Treiben der Stadt und natürlich...