Sommerurlaub auf Kos – Caravia Beach Hotel in Marmari

von | Okt 9, 2015 | Europa, Hotel, Reisen

Dieses Post über meinen Sommerurlaub im Caravia Beach Hotel in Kos habe ich lange zurückgehalten. Ich wollte auf einen schönen Zeitpunkt warten – wenn der Urlaub eine Zeit zurück liegt; man sich schon auf die nächsten Reisen in die Sonne freut und es in Deutschland langsam kälter wird. Alle Kriterien erfüllt oder? Deswegen wird es jetzt Zeit für Strandfotos und viele Palmen. Ich zeige euch die Hotelanlage mit Strand sowie Pool, mein Zimmer und das Essen im Caravia Beach Hotel. Einst ist sicher, ich werde den restlichen Tag in Erinnerungen schwelgen.

desbelleschoses-hotel-review-kos-caravia-beach -lobby 3

desbelleschoses-hotel-review-kos-caravia-beach 3

Buchen und Planen vor dem Sommerurlaub

Ich finde es interessant zu erfahren, wie die Planung vor dem Urlaub aussah. Deswegen verrate ich euch, wie es bei meiner Reise nach Kos war. Das Buchen war relativ spontan, wenn man das so sagen. Im Juli war der Urlaub und final gebucht wurde im Mai. Knapp zwei Monate vor der Reise begann also erst die Planung. Zu diesem Zeitpunkt hatten meine Eltern und ich entschieden, dass wir zusammen in Urlaub fliegen wollen. Ganz klassisch haben wir uns verschiedene Pauschalreisen im Reisebüro zusammenstellen lassen. Die Wahl fiel auf Kos und das Caravia Beach Hotel. Da wir zu verschiedenen Zeitpunkten fliegen mussten, buchten wir bei unterschiedlichen Reiseveranstalter. Daher rede ich nur von meiner Variante: 7 Tage im Einzelzimmer. Geflogen bin ich mit Thomas Cook von Düsseldorf nach Kos. Der Transfer zum Caravia Beach Hotel war im Preis enthalten. Das Hotel gehört zu Marmari Beach, einem Touristen-Hotspot. Das ist der nördlichen Teil der Insel und das Hotel ist ungefähr 13 km von Kos-Stadt entfernt. Der Flughafen ist ungefähr genauso weit weg. Neben den Hotelzimmern hat das Hotel übrigens auch Bungalows.

desbelleschoses-hotel-review-kos-caravia-beach 4

Caravia Beach Hotel – der erste Eindruck der Anlage

Natürlich habe ich mir online einige Fotos vom Hotel angeschaut, aber als ich das Hotel betrat war ich trotzdem überrascht. Ihr müsst wissen, vor meinem Flug am frühen Nachmittag war ich noch in der Universität. Es war der letzte Tag des Semesters und ich war defintiv gestresst. Mit Gepäck von der Uni mitten in Köln schnell weiter nach Düsseldorf und das mit Zeitdruck im Rücken, machte mir etwas Bauchschmerzen. Deswegen war ich mehr als glücklich als ich in Kos landete. Die Fahrt zum Hotel war nicht sonderlich lange, aber für mich zog sie sich nach diesem langen Tag. Inzwischen war es nach 20 Uhr. Meine Eltern warteten vorm Hotel und ich habe mich total gefreut sie zu sehen, da ich schon lange nicht mehr in meiner Heimat vor. In der Lobby war ich einfach begeistert von unserer Wahl. Das Caravia Beach Hotel ist ein 4-Sterne Hotel. Das Ambiente ist luxuriös und ich finde, dass die Fotos das gut einfangen. Es gibt verschiedene Bereiche: Natürlich die großzügige Lobby, den Barbereich mit verschiedenen Sitzgruppen und weitere Sitzgelegenheiten an den großen Fenstern.

desbelleschoses-hotel-review-kos-caravia-beach -lobby 2

desbelleschoses-hotel-review-kos-caravia-beach -lobby 1

desbelleschoses-hotel-review-kos-caravia-beach -lobby 5

Der Poolbereich

Das Caravia Beach Hotel ist sehr hell und offen eingerichtet. Man kann von den ersten beiden Stockwerken hinab in den Erdgeschossbereich schauen. Genauso ist es mit dem Pool, man hat ihn immer im Blick. Im Poolbereich gibt es gleich mehrere Pools, die alle direkt nebeneinander liegen. Um die Pools herum stehen die Liegen und es gibt auch eine Poolbar mit Getränken und Snacks. Man kann das Mittagessen auch an den Pool verlegen. Ihr seht den Bereich  rechts auf dem nächsten Fotos. Dort ist das Buffet natürlich eingeschränkt im Gegensatz zum Restaurant. desbelleschoses-hotel-review-kos-caravia-beach 5

Strand und Meer in Kos

Das Hotel liegt, wie der Name schon sagt, direkt am Meer. Man geht eine Allee mit Palmen entlangt und ist sofort am Strand. Obwohl ich den Poolbereich gerne mochte, bin ich lieber am Strand. Das gute ist, dass der Strand durch die Größe der Anlage überhaupt nicht überlaufen ist. Im Gegenteil, man hat seinen Liegeplatz sicher und manchmal kommt es fast so vor, als schwimme man allein im Meer. Es sind nur vier bis fünf Reihen mit Liegen und das finde ich perfekt. Natürlich gibt es auch hier eine Bar. Und was soll ich zum Meer sagen? Einfach wunderschön. Es ist einer der schönsten Strände, an denen ich bisher war. Das Wasser ist klar und tiefblau – ein Paradies. Wenn ihr noch mehr Fotos sehen wollt, klickt euch zu meinem Outfitpost am Strand.

desbelleschoses-hotel-review-kos-caravia-beach -strand 1

desbelleschoses-hotel-review-kos-caravia-beach -strand 4

desbelleschoses-hotel-review-kos-caravia-beach -strand 3

Mein Hotelzimmer

Ich glaube fast, dass ihr die ersten Fotos um einziges spannender findet als das Hotelzimmer. Das ist ja auch klar, im Sommerurlaub verbringt man nicht allzu viel Zeit im Hotelzimmer. Deswegen ist es mir auch besonders wichtig, dass die Anlage schön ist. Trotzdem zeige ich euch natürlich auch mein Zimmer, auch wenn es nicht so interessant ist. Für ein Einzelzimmer empfand ich es als groß. Der Eingangsbereich war gut aufgebaut, denn es gab einige Ablagemöglichkeiten. Sogar der Koffer fand dort Platz. Deswegen sah mein Zimmer tatsächlich immer so clean aus wie jetzt auf den Fotos. Creme und Holz bestimmen das Erscheinungsbild. Das mochte ich wirklich gerne und habe mich so sehr wohl gefühlt. Der Blick  aus dem Zimmer ging ins Grüne. Das ist auch ein großer Pluspunkt der Anlage, der mir so immer vor Augen geführt wurde: Die Anlage ist voller Bäume und sehr naturnah.

desbelleschoses-hotel-review-kos-caravia-beach-zimmer 1

desbelleschoses-hotel-review-kos-caravia-beach-zimmer 2

desbelleschoses-hotel-review-kos-caravia-beach-zimmer 3

Das Essen im Caravia Beach Hotel

Ich finde das Restaurant im Vergleich zu anderen Strandhotels sehr groß. Es gibt verschiedene Sitzmöglichkeiten. Entweder auf einer etwas höheren Stufe und dafür näher am Buffet oder direkt an den großen Fenstern mit Blick auf die Palmen. Es gibt dazu noch die Möglichkeit draußen überdacht zu essen, das finde ich toll und habe es oft genutzt. Auffällig fand ich, dass die leeren Teller sofort abgeräumt wurden – ein sehr guter Service also. Generell waren die Mitarbeiter des Hotels sehr zuvorkommend. Nun aber zum  Buffet: Die Auswahl war sehr groß und das in allen Bereichen. Beim Frühstück gab es alles, was man nur frühstücken kann. Ob süß oder herzhaft, ich wurde immer fündig. Das Mittag und Abendessen beinhalte immer ein großes Salat- und Dessertbuffet. Der Hauptgang bestand aus allen möglichen Varianten, auch lokale Gerichte und Spezialitäten waren dabei. Es gab natürlich oft Fisch. Dazu gab es immer separat noch Pizza und Pasta.

desbelleschoses-hotel-review-kos-caravia-beach-essen 5

desbelleschoses-hotel-review-kos-caravia-beach-essen 1

desbelleschoses-hotel-review-kos-caravia-beach-essen 4

desbelleschoses-hotel-review-kos-caravia-beach-essen 3

Mein Fazit 

Anhand meines Berichts merkt ihr es sicher: Das Caravia Beach Hotel hat mich überzeugt. Meinen Eltern ging es nicht anders, sie überlegen sogar im nächsten Jahr noch einmal dorthin zu reisen. Ich kann es verstehen, denn wir waren einfach rundum zufrieden. Die Anlage ist so groß, dass sie nie überlaufen wirkt und man seinen Urlaub ganz entspannt genießen kann. Pool und Strand sind sauber, da gibt es absolut nichts zu beanstanden. Innen stehen frische Blumen und die Einrichtung wirkt hochfertig. Es war ein wunderbarer Urlaub und ich kann euch das Hotel ans Herz legen. Wenn ihr entspannt urlauben wollt, lohnt sich das Caravia Beach Hotel defintiv.

desbelleschoses-hotel-review-kos-caravia-beach -lobby 4

 

 

Ich hoffe sehr, dass euch dieser Einblick in meinen Sommerurlaub gefallen hat. Wie immer freue ich mich sehr über eure Kommentare.

Julia

This website stores some user agent data. These data are used to provide a more personalized experience and to track your whereabouts around our website in compliance with the European General Data Protection Regulation. If you decide to opt-out of any future tracking, a cookie will be set up in your browser to remember this choice for one year. I Agree, Deny
632