Wenn ich ein Outfit wählen müsste, was mich als Person am besten trifft, dann wäre es dieses: Ein rückenfreier Body und die rote Palazzo Pants vor der Cathédrale Notre Dame in Paris. Dieser Ort ist einfach magisch. Meine Verbundenheit zur französischen Lebensart spiegelt schon der Blogname “Des Belles Choses” wieder. Keine Frage, auf diese Fotos bin ich wirklich stolz und ich freue mich riesig, sie heute mit euch zu teilen:

Outfit vor der Notre Dame in Paris: Rückenfreier Body und rote Palazzo Pants Outfit vor der Notre Dame in Paris: Rückenfreier Body und rote Palazzo Pants

Ein Stück Heimat

Mein erster Besuch in Paris liegt knapp 10 Jahre zurück. Kurze Zeit später besuchte ich die Stadt ein zweites Mal mit meinen Eltern. Dann vergingen einige Jahre und erst im letzten Monat verbrachte ich endlich mehr Zeit in Paris. Ich habe dort nicht länger gewohnt und habe auch keine spezielle Verbindung, aber in Paris fühle ich mich zuhause. Die Stadt fasziniert mich und es geht auch darüber hinaus. New York City hat mich auch sofort in den Bann gezogen, aber Paris ist ein Stück Heimat. Wahrscheinlich liegt es an der Verbundenheit, die man zu Frankreich hat, wenn man im Saarland aufwächst. In meinem letzten Wort zum Montag habe ich übrigens darüber geschrieben. In jedem Fall wollte ich, dass ihr genau das spüren könnt, wenn ihr diese Fotos seht. Ich hoffe, es ist mir gelungen. Wenn ihr noch mehr Outfits aus Paris sehen wollt, dürft ihr meinen Look am Abend und mein Outfit vor dem Eifelturm nicht verpassen.

Outfit vor der Notre Dame in Paris: Rückenfreier Body und rote Palazzo Pants Outfit vor der Notre Dame in Paris: Rückenfreier Body und rote Palazzo Pants Outfit vor der Notre Dame in Paris: Rückenfreier Body und rote Palazzo Pants

Der rückenfreie Body

Ich kaufe relativ selten online ein. Das klingt verrückt, denn welcher Blogger shoppt schon nicht gerne online? Ich hingegen bestelle nur wenn ich muss, da ich viel lieber in kleinen Boutiquen und Geschäften stöbere. Überfüllte Läden und lange Schlangen an den Umkleiden stören mich überhaupt nicht. Der einzige Nachteil beim Shoppen in der Stadt ist, dass meine Größe bei den It-Pieces quasi immer ausverkauft ist. Vielleicht bin ich einfach nicht schnell genug. In jedem Fall habe ich den rückenfreien Body deswegen online bestellt. Es war übrigens das einzige Teil der relativ großen Bestellung, was ich behalten habe. So viel zu Onlineshopping macht Spaß, denn meistens ist es einfach enttäuschend. Der rückenfreie Body war in jedem Fall aber ein Glücksgriff. Die Farbe und die Prägung des Stoffes machen ihn besonders. Die weiße Schleife am Rücken sticht deutlich hervor. Ihr wisst sicher, warum ich keine Sekunde überlegt habe, ob ich ihn behalte. Der einzige Wermutstropfen ist der Preis von 35 Euro, den finde ich etwas zu hoch.

Outfit vor der Notre Dame in Paris: Rückenfreier Body und rote Palazzo Pants Outfit vor der Notre Dame in Paris: Rückenfreier Body und rote Palazzo Pants Outfit vor der Notre Dame in Paris: Rückenfreier Body und rote Palazzo Pants

Palazzo Pants aus leichtem Stoff

Verrückterweise ist diese rote Palazzo Pants schon meine Dritte. Ich trage sie natürlich nicht im Alltag, sondern eher zu besonderen Gelegenheiten. Diese hier hat einen relativ dünnen, durchscheinenden Stoff. Dadurch zeichnen sich die Beine trotz des weiten Schnitts deutlich ab. Deswegen kombiniere ich sie nur mit hohen Schuhe. Meine erste Palazzo Pants, die ihr in Aktion seht, kombiniere ich inzwischen auch mit flachen Schuhen. Das muss ich euch noch zeigen, denn auch das ergibt einen interessanten Look. Wenn ihr noch mehr Outfits zu dieser Trendhose sehen wollt, dürft ihr diese Kombination mit einem Crop Top zur Sommer Fashion Week nicht verpassen.

Noch mehr Palazzo Hosen

Outfit vor der Notre Dame in Paris: Rückenfreier Body und rote Palazzo Pants Outfit vor der Notre Dame in Paris: Rückenfreier Body und rote Palazzo Pants Outfit vor der Notre Dame in Paris: Rückenfreier Body und rote Palazzo Pants

Rückenfreier Body: H&M (hier oder ähnlich hier)
Rote Palazzo Pants: Zara (ähnlich hier)
High-Heels: H&M (ähnlich hier)
Handtasche: Furla Metropolis (hier oder hier)
Uhr*: Daniel Wellington (hier)
Armband: Stella Dot
Ring: Pilgrim (ähnlich hier)

Wie gefällt euch die Kombination? Findet ihr den Body auch so außergewöhnlich?

Eure Julia

*sponsored: Diese Produkte wurden mir kosten- und bedingungslos für meinen Modeblog zur Verfügung gestellt. Das hat keinen Einfluss auf meine persönliche Meinung. Vielen Dank.