Urlaub in die Lüneburger Heide: Sehenswürdigkeiten in und um Lüneburg

Urlaub in die Lüneburger Heide: 5 Tipps für deine nächste Reise

von | Mai 15, 2021 | Deutschland, Reisen

Du planst deinen nächste Deutschlandreise rund um die Lüneburger Heide in Niedersachsen? Gute Wahl, denn der Naturpark und die Städte darum eigenen sich ideal für einen Kurzurlaub. Die Lüneburger Heide ist Deutschlands ältesten Naturpark und hat viel zu bieten. In diesem Blogpost stellen wir nicht nur die mittelalterliche Altstadt von Lüneburg vor, sondern auch weitere interessante Sehenswürdigkeiten rund um die Lüneburger Heide. Viel Spaß beim Entdecken von unserer schönen Heimat!

Urlaub in die Lüneburger Heide: Sehenswürdigkeiten in und um Lüneburg
Urlaub in die Lüneburger Heide: Sehenswürdigkeiten in und um Lüneburg
Urlaub in die Lüneburger Heide: Sehenswürdigkeiten in und um Lüneburg

Das musst du über die Lüneburger Heide wisse 

Der Naturpark Lüneburger Heide liegt grob gesagt zwischen Hamburg, Soltau und Lüneburg in Norddeutschland und gilt das der erste Naturpark Deutschlands. Das Gebiet ist 107.000 Hektar groß und zählt damit zu den größten Naturparks unseres Landes. Mitten drin liegt das weitestgehend autofreie Naturschutzgebiet Lüneburger Heide. Hier findet ihr auch die größten zusammenhängenden Heideflächen Mitteleuropas. Schon seit 1921 steht die Heide unter Schutz, weil in ihr auch seltene Tiere und Pflanzen leben. Übrigens: Die Heideflächen haben noch im 19. Jahrhundert weite Teile Norddeutschlands bedeckt. Inzwischen sind sie außerhalb der Lüneburger Heide fast vollständig verschwunden. Noch ein Grund mehr die Natur in der Lüneburger Heide zu genießen. Dazu kommen natürlich die so bekannten Fachwerkhäuser, die den Charm der Heidedörfer ausmachen. Sie machen das Ortsbild so besonders.

Wenn die Heide lila blüht:

Im Spätsommer blüht die Heide in sattem lila. Dann gibt es das Naturschauspiel, für das Touristen aus aller Welt extra anreisen. Gut verständlich, denn die Heidelandschaft ist einfach magisch. Generell blüht die Heide etwa vom 8. August bis zum 9. September. Übrigens bestimmt die Besenheide das traumhafte Schauspiel, denn diese Heideart gedeiht besonders gut auf den nährstoffarmen und sandigen Böden der Region. Natürlich haben wir euch auch ein paar Fotos der blühenden Heide mitgebracht. Jedoch finden wir, dass sich eine Reise in die Lüneburger Heide zu jedem Zeitpunkt lohnt: 

Urlaub in die Lüneburger Heide: Sehenswürdigkeiten in und um Lüneburg

Die beste Reisezeit für euren Kurzurlaub

Egal zu welcher Jahreszeit, die Lüneburger Heide ist immer eine Reise wert. Die meisten Besucher kommen aber im Spätsommer, denn dann blüht schließlich die Heide. Im Herbst dann hängt mystischer Nebel über den Mooren und schafft eine gruselige Fotokulisse. Im Winter sticht der dunkelgrüne Wacholder aus der schneebedeckten Heide hervor. Und im Frühling sind die Sonnenaufgänge etwas ganz Besonders.
Also je nachdem, wann ihr einen Kurzurlaub in der Lüneburger Heide plant, erwartet euch eine immer wieder neue und beeindruckende Landschaft. Die Natur und der Kreislauf des Jahres bestimmen das Bild in der Heide. Daher wird es auch in keinem Fall langweilig.

Urlaub in die Lüneburger Heide: Sehenswürdigkeiten in und um Lüneburg
Urlaub in die Lüneburger Heide: Sehenswürdigkeiten in und um Lüneburg

5 Tipps für deine Reise in die Lüneburger Heide

Tipp 1: Der Wilseder Berg und das autofreie Wilsede

Der Wilseder Berg ist zu einem richtigen Wahrzeichen der Lüneburger Heide geworden. Er liegt mitten in der Heidefläche und ist der höchste Berg weit und breit. Vom 170 Meter hohen Gipfel hat man einen super Ausblick auf die weite Landschaft. Nur zu Fuß könnt ihr den Wilseder Berg besteigen. Von Niederhavenbeck oder Undeloh aus, wo ihr gut parken könnt, sind es gut 4,5 Kilometer Wanderweg bis zum Gipfel.

Auf dem Weg zum Wilseder Berg macht ihr am besten einen kleinen Abstecher nach Wilsede. Hier lohnt es sich eine Pause einzulegen, denn der kleine Heideort ist etwas ganz Besonderes: Im Ort fahren nämlich so gut wie keine Autos. Nur zu Fuß, mit dem Fahrrad oder mit einer der Kutschen kann der Ort erreicht werden. Die knapp 40 Einwohner in Wilsede wohnen in romantischen Reetdachhäusern, es gibt das Heidemuseum „Dat ole Huus“ und in der Milchhalle könnt ihr Heidschnuckenbratwurst probieren. In Wilsede kommt man sich wie in einem Museumsdorf vor.

Urlaub in die Lüneburger Heide: Sehenswürdigkeiten in und um Lüneburg

Mit der Kutsche durch die Lüneburger Heide

Die Heide per Kutsche zu erkunden ist ein super schönes Erlebnis. In den Orten rund um den Naturpark Lüneburger Heide warten viel Kutschen auf Besucher. In Orten wie Undeloh, Egestorf, Nieder- und Oberhavenbeck und Hanstedt könnt ihr gut parken, um die Lüneburger Heide zu erkunden. Mit dem Auto hineinfahren ist verboten, also heißt es ab hier zu Fuß weiter oder eben mit der Kutsche. Auch Fahrräder könnt ihr euch in den verschiedenen Orten leihen. Eine Kutschfahrt ist nicht gerade günstig, macht aber einfach Spaß. Gemütlich sitzt man hinter dem Kutscher und kann die Heide von oben bewundern. In gemütlichem Tempo geht es dann bis nach Wilsede oder einfach eine Runde durch den Naturpark.

Urlaub in die Lüneburger Heide: Sehenswürdigkeiten in und um Lüneburg
Urlaub in die Lüneburger Heide: Sehenswürdigkeiten in und um Lüneburg

Heidschnucken sind die Polizei der Heide

Immer wieder sieht man sie in der Lüneburger Heide grasen, die Heidschnucken. Sie sind vierbeinige Landschaftspfleger. Denn jeden Tag fressen sie Schösslinge und kleinen Pflanzen rund um die Heide. So haben die Heidepflanzen genug Luft und Platz zum Wachsen. Ohne die Heidschnucken würden sich auf dem Gebiet der Lüneburger Heide schnell Wald und Gräser ausbreiten und die Heide würde verkümmern. Dank der Arbeit der Heidschnucken bleibt das Gebiet der Lüneburger Heide also erhalten, in dem außergewöhnliche Tierarten wie Birkhühner, Neuntöter, Raubwürger und Ziegenmelker leben. Und auch den Bienen machen die Heidschnucken das Leben leichter. Mit ihren Hufen zertreten sie Spinnennester, die die Blüten der Heidepflanzen ansonsten bedecken.

Urlaub in die Lüneburger Heide: Sehenswürdigkeiten in und um Lüneburg

Tipp 2: Städtetrip nach Lüneburg

Bei Lüneburg bin ich echt voreingenommen. Ich habe nämlich schon zwei Jahre in der Stadt gewohnt und finde sie immer noch wunderbar. Die vielen Fachwerkhäuser, die kleinen Gassen und Boutiquen und dabei weht immer dieser hanseatische Flair durch die Stadt. Ich kann euch einen Ausflug nach Lüneburg also nur wärmstens ans Herz legen. Ganz egal ob ihr kleine, individuelle Mitbringsel sucht, einen leckeren Kaffee trinken oder euch die historischen Gebäude ansehen wollt – in Lüneburg kann man einfach schöne Tage verbringen. Im Sommer findet das Leben draußen statt und die Innenstadt erinnert ein bisschen an Italien mit seinen vielen kleinen Cafés. Als Highlight ist sicher das alte, imposante Rathaus mit seinem Marktplatz zu nennen (Markt ist immer mittwochs und samstags). Aber auch den Platz am Sande und den Stintmarkt solltet ihr nicht verpassen. Lüneburg soll die größte Kneipendichte in Deutschland haben. Auch die vielen unterschiedlichen Restaurants und Café laden zu einem Besuch ein.

Entdecke die schönsten Seiten von Lüneburg
Entdecke die schönsten Seiten von Lüneburg
Entdecke die schönsten Seiten von Lüneburg
Entdecke die schönsten Seiten von Lüneburg

Salz – Die Geschichte der Stadt

Der Legende nach hat ein Jäger entdeckt, dass es Salz in Lüneburg gibt. Er soll eine Sau erschossen haben, die weiß war. In ihren Borsten hatten sich Salzkristalle festgesetzt und so den Jäger zum Salz geführt. Dank des Salzes, das unter Lüneburg abgebaut wurde, ist die Stadt reich geworden. Zwischen der Saline und dem Kalkberg liegt heute das Senkungsgebiet. Über dem Salzstock senkt sich die Oberfläche jedes Jahr ein kleines bisschen weiter. Deswegen mussten schon ganze Häuser und Kirchen abgerissen werden.

Noch mehr Tipps für die Städtereise nach Lüneburg

Lüneburg steht auch auch für Schokolade:

Probiert unbedingt salzige Schokolade. Das Salz hat Lüneburg reich und berühmt gemacht. Heite gibt es deswegen in mehreren Schokoladenmanufakturen und -läden ausgefallene Kreationen. Naschkatzen können dann direkt noch einen Abstecher in die Lüneburger Bonbonmanufaktur machen. Dort könnt ihr beim Bonbonmachen zusehen und sicher auch ein bisschen was probieren.

Tipp 3: Iserhatsche – skurriles Museum, Kunstwerk und Ausflugsziel

Iserhatsche ist schwer zu beschreiben, man muss es einfach erlebt haben. Früher ein Jagdschloss ist Iserhatsche heute eine Mischung aus Kunstwerk, Museum und Wahnsinn. Besitzer Uwe Schulz Ebschbach hat sich hier verwirklicht. Es gibt einen Glockenbaum aus Eisen, der zu jeder vollen Stunde ein bekanntes Lied spielt. Im Innern des Jagdschlosses befindet sich ein mit Blattgold verzierter Saal, fast so pompös wie in Versailles. Und im selbstgebauten Berg „Montagnetto“ findet ihr die größte Biersammlung der Welt mit 16.000 Flaschen aus 170 Ländern. Der Berg ist eigentlich auch ein Vulkan, der auf Knopfdruck Feuer speien kann. Zur Krönung steht eine riesen große Arche Noah im Barockgarten und wartet auf die nächste Flut. Wie gesagt: Iserhatsche muss man selbst gesehen haben.

Tipp 3: Iserhatsche - skurriles Museum, Kunstwerk und Ausflugsziel

Tipp 4: Shopping und Freizeitpark in Soltau

Am südlichen Teil der Lüneburger Heide liegt die Kleinstadt Soltau. Besser bekannt ist der Ort für den Heide Park Soltau, Deutschlands zweit größter Freizeitpark. Mit Achterbahnen, Wasserrutschen und unzähligen Karussells kommt hier jeder auf seine Kosten. Keine zehn Minuten Autofahrt entfernt liegt das Designer Outlet Soltau. In über 80 Geschäften findet ihr Designerkleidung, Sportartikel und natürlich tausende Schnäppchen.

Urlaub in die Lüneburger Heide: Sehenswürdigkeiten in und um Lüneburg
Urlaub in die Lüneburger Heide: Sehenswürdigkeiten in und um Lüneburg

Tipp 5: Skifahren zu jeder Jahreszeit

Egal ob Frühling, Herbst oder sogar im Sommer: Im Snow Dome könnt ihr das ganze Jahr über Ski und Snowboard fahren. Mittlerweile ist rund um den Snow Dome eine richtige Abenteuer Welt entstanden. Es gibt ein Erlebnismuseum, Adventure Golf und die größte Modelleisenbahnwelt der ganzen Erde. Sonntags und an Feiertagen könnt ihr das ausgiebige Brunch-Buffet in der Skihalle genießen und ein bisschen Hüttenatmosphäre schnuppern.

Direkt um die Ecke findet ihr außerdem die Kartbahn von Ralf Schumacher. In Schumacher’s Motodrom kann man indoor und outdoor schnelle Rennen fahren, außerdem gibt es auch eine Bowlingbahn.

Snow Dome: Ski fahren zu jeder Jahreszeit
Snow Dome: Ski fahren zu jeder Jahreszeit

Noch mehr Reisetipps in Deutschland:

Wenn ihr noch mehr Reiseziele in Deutschland kennenlernen wollt, könnt wir euch unseren Beitrag über die Rhön ans Herz legen. Wenn ihr wie Julia in Nordrhein-Westphalen wohnt, ist das Schloss Nordkirchen ein tolles Ausflugsziel im Münsterland. Wenn es euch in den Süden zieht, können wir euch die 5 schönsten Wanderwege rund um den Königssee ans Herz legen. 

Was würdet ihr als Erstes in der Lüneburger Heide machen wollen?

Jacqueline

Noch mehr Reiseposts auf Des Belles Choses:

Sterne beoachten im Dark Sky Park Lauwarsmeer in Holland

Es muss nicht immer ein mehrstündiger Flug sein für einen tollen Urlaub. Auch bei uns um die Ecke gibt es super Reiseziele für schöne Erinnerungen. Zum Beispiel den Dark Sky Park Lauwersmeer. In dem Nationalpark erlebt ihr Natur, Tiere und sogar die Nacht auf eine...

Amsterdam Guide – Die besten Restaurants & Aktivitäten in Holland

Unser Amsterdam Guide ist die ideale Grundlage für deine nächste Städtereise: Julia war schon einige Male in Amsterdam und hat jede Menge Tipps mitgebracht: Der beste Avocado Toast, tolle Cocktails oder  Streetfood: Kulinarisch hat Amsterdam einiges zu bieten! Bald...

Korfu Insidertipps – 10 Ausflüge & Ideen für deinen Griechenlandurlaub

Korfu ist eine unglaublich vielfältige Insel und deswegen wird es Zeit für meine Korfu Insidertipps! Selbst nach zwei Reisen innerhalb weniger Monate im letzten Jahr, kann ich nicht genug bekommen von der griechischen Trauminsel. Im Sommer war ich eine Woche auf Korfu...

Bad Gastein – 5 gute Gründe für einen Urlaub in jeder Jahreszeit

Bad Gastein im Salzburger Land ist sowohl im Sommer als auch im Winter sehenswert! Der Ort in Österreich ist natürlich besonders bekannt für Winterurlauber, denn die Alpen übersteigen hier die Dreitausender-Marke und bieten ideale Voraussetzungen für den Skiurlaub....

Top 5 Ausflugsziele im Roussillon in Südfrankreich

Wunderschöne Strände, romantische kleine Hafenstädte, köstliches Essen, Weinreben und Lavendelfelder: Das sind nur einige der unzähligen Gründe, die dafür sprechen, in den Süden Frankreichs zu reisen. Kommt mit uns auf eine Reise in die Provinz Roussillon, die für...